Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Beratung in neuem Ambiente: Annelie Breitfeld (r.) mit der Studieninteressentin Sophia Waclawczyk und ihrer Mutter Maika im Studierenden-Service-Center.
Foto: Uwe Köhn
Download

Ansprechpartner für die Presse

Manuela Bank-Zillmann
Telefon: +49 345 55-21004

Ansprechpartner zu dieser Pressemitteilung

Katrin Eckebrecht
Leiterin der Abteilung 1 - Studium und Lehre, Internationale Angelegenheiten
Telefon: 0345 55 21300

Kontakt

Manuela Bank-Zillmann

Telefon: +49 345 55-21004
Telefax: +49 345 55-27404

Universitätsplatz 8/9
06108 Halle

Weiteres

Login für Redakteure





Martin-Luther-Universität eröffnet Studierenden-Service-Center

Nummer 172/2010 vom 08. Juli 2010
Am Montag, 12. Juli 2010, eröffnet die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) ihr neues Studierenden-Service-Center (SSC) am Universitätsplatz. Ob sie Fragen zum Studium oder zum BAföG, zum Wohnen oder zur Karriereplanung haben – im SSC sollen die Studierenden alle Antworten bekommen. Die zentrale Anlaufstelle entstand durch einen Umbau des Erdgeschosses im Löwengebäude.

„Wir bündeln die Angebote und verkürzen die Wege", erklärt MLU-Kanzler Dr. Martin Hecht. „Im SSC dürfen Studierende und Studieninteressierte guten Service in ansprechender Atmosphäre erwarten." Das verbesserte Angebot sei ein Pluspunkt für die Universität und korrespondiere hervorragend mit den erfolgreichen Marketingaktivitäten.

Insgesamt rund 500.000 Euro hat die MLU investiert, um das Erdgeschoss des Löwengebäudes umzubauen und neu auszustatten. „Das Geld stammt nicht ausschließlich, aber überwiegend aus den Mitteln des Hochschulpaktes 2020", konstatiert Martin Hecht. Frische Farben, helles Holz und warmes Licht sind Kennzeichen des neuen Ambientes im altehrwürdigen Hauptgebäude. „Uns war es wichtig, dass wir für die Beratungsangebote eine freundliche, offene Atmosphäre schaffen. Die Ratsuchenden sollen sich möglichst wohlfühlen - und die Mitarbeiter natürlich auch", sagt Katrin Eckebrecht, Leiterin der Abteilung 1 - Studium und Lehre, Internationale Angelegenheiten.

Der hintere Bereich ist zuerst fertig geworden. Somit konnten das Immatrikulationsamt und die Studienberatung bereits Anfang April ihre Arbeit in neugestalteten Räumen aufnehmen. Weitere Dienstleister kommen nun hinzu: An zentraler Stelle sind künftig auch Mitarbeiter des Career Centers und des MLU-Weiterbildungsreferats anzutreffen - und Vertreter externer Partner, namentlich des Studentenwerks Halle und der Agentur für Arbeit. „Mit unserem Angebot, künftig mit im Löwengebäude vertreten zu sein, sind wir insbesondere beim Studentenwerk auf offene Ohren gestoßen, das sogar unsere vollen Öffnungszeiten mitnutzen möchte. Darüber freuen wir uns natürlich sehr", erläutert Katrin Eckebrecht.

Im Eingangsbereich wurde eine Infothek eingerichtet. Sie wird tagsüber besetzt sein, auch mit studentischen Mitarbeitern. Einige Fragen kann man dort gleich klären - und sich ansonsten für einen Beratungstermin anmelden.Wenn es bis dahin mal länger dauert, kann man sich auch per SMS benachrichtigen lassen, sobald man an der Reihe ist.

Da die Mitarbeiter der Abteilung über den Sommer mit der Bearbeitung der Studienplatzbewerbungen und der Immatrikulation der Studienanfänger alle Hände voll zu tun haben (am 15.07. ist Bewerbungsschluss in den NC-Studiengängen für das kommende Wintersemester), wird das SSC zunächst eingeschränkt starten. Für die Infothek gelten vorerst die Öffnungszeiten des Immatrikulationsamtes.

Anfang Oktober soll dann der volle Betrieb des SSC, mit Einbeziehung der externen Partner, aufgenommen werden. Durch eine annähernde Verdopplung der Öffnungszeiten auf dann rund 27 Stunden pro Woche (bisher: 14) und die Einrichtung einer zentralen Mailadresse und Telefonnummer wird die Erreichbarkeit für die Studierenden dann deutlich verbessert sein.

 

Zum Seitenanfang