Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Ansprechpartner für die Presse

Manuela Bank-Zillmann
Telefon: +49 345 55-21004

Ansprechpartner zu dieser Pressemitteilung

Katrin Rehschuh
Leiterin der Stabsstelle des Rektors
Telefon: 0345 55 21002

Internet

Prof. Dr. Andreas Petrik
Institut für Politikwissenschaft & Japanologie
Telefon: 0345 5524230

Kontakt

Manuela Bank-Zillmann

Telefon: +49 345 55-21004
Telefax: +49 345 55-27404

Universitätsplatz 8/9
06108 Halle

Weiteres

Login für Redakteure





Info-Veranstaltung zum Frühstudium

Nummer 212/2010 vom 22. September 2010
Im Wintersemester 2010/2011 setzt die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) ihr Angebot des Frühstudiums fort. Interessierte Schüler, Eltern und Lehrer können sich bei einer Veranstaltung am Dienstag, 28. September 2010, unverbindlich informieren.

Die Informationsveranstaltung findet von 18 bis 20 Uhr im Sitzungszimmer (Melanchthonianum, Universitätsplatz 9, 1. Etage) statt. Sie wird organisiert von Prof. Dr. Andreas Petrik (Politikdidaktik), der seit dem Wintersemester 2008/2009 Beauftragter des Rektors für das Frühstudium ist. Es gibt Informationen zum Frühstudium an der MLU, zum Studienangebot im Wintersemester 2010/2011 und zum Online-Portal Stud.IP. Dabei besteht auch die Möglichkeit, gemeinsam das Online-Portal auf geeignete Veranstaltungen zu erkunden.

Eingeladen sind besonders die Schüler der 10. und 11. Klassen, aber auch jene Schüler, die in zurückliegenden Semestern bereits an Veranstaltungen der Martin-Luther-Universität teilgenommen haben. Sie erhalten Gelegenheit, von ihren Erfahrungen zu berichten. Für Rückfragen steht darüber hinaus Professor Petrik bereit.

Wer Interesse hat, kann sich bis zum 27. September per E-Mail zur Veranstaltung anmelden: katja.katzsch@web.de

Schüler-Rückfragen vor dem Informationstermin beantwortet gerne die wissenschaftliche Mitarbeiterin Katja Katzsch-Brachert, zu erreichen unter: katja.katzsch@web.de.

Im Rahmen des Frühstudiums, das die MLU 2007 mit einem Pilotprojekt gestartet hat, können leistungsstarke Schüler Lehrveranstaltungen an der Universität besuchen und haben auch die Möglichkeit, Prüfungen abzulegen. Die Universität vernetzt sich auf diese Weise stärker mit den Schulen. Das Frühstudium ist auch Teil des MLU-Projekts „Prime-Gymnasien".

 

Zum Seitenanfang