Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Ansprechpartner für die Presse

Manuela Bank-Zillmann
Telefon: +49 345 55-21004

Ansprechpartner zu dieser Pressemitteilung

Dr. Holger Blaar
Telefon: 0345 55 24721 oder 0345 55 24766

Kontakt

Manuela Bank-Zillmann

Telefon: +49 345 55-21004
Telefax: +49 345 55-27404

Universitätsplatz 8/9
06108 Halle

Weiteres

Login für Redakteure





Informatik trifft IT-Praxis

11. IndustrieTag InformationsTechnologie am 6. November in Halle

Nummer 219/2007 vom 29. Oktober 2007
Bereits zum elften Mal treffen sich Studierende und Wissenschaftler der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) mit verantwortlichen Mitarbeitern regionaler Unternehmen und Institutionen zum Austausch über neueste Ergebnisse der Grundlagen- und Anwendungsforschung im Bereich Informatik und Informationstechnologie (IT). Der 11. IndustrieTag InformationsTechnologie (IT)², veranstaltet vom Universitätszentrum Informatik der MLU gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer (IHK) Halle-Dessau und maßgeblich unterstützt von der Wirtschaftsförderung der Stadt Halle, findet am Dienstag, 6. November 2007, statt.

Dass der 11. (IT)² in die Veranstaltungen des bundesweiten IHK-Aktionstages zum IHK-Jahres-thema 2007 „Chance Unternehmen“ eingebettet ist, unterstreicht die gute Zusammenarbeit zwischen dem Universitätszentrum Informatik und der IHK Halle-Dessau. Studierende mit Interesse für Informatik und Informationstechnologie, Vertreter aus IT-Unternehmen und Forschungsinstituten der Region, Wissenschaftler der Universität, der Hochschulen in Merseburg und Köthen sowie die interessierte Öffentlichkeit sind herzlich eingeladen. Teilnahmegebühren werden nicht erhoben.

Anliegen dieser fachwissenschaftlichen Veranstaltung, die einmal pro Semester (jeweils im Mai und im November) ausgerichtet wird, sind die Anbahnung und Vertiefung von Kontakten zwischen der regionalen IT-Industrie und informatikrelevanten Forschergruppen der Universität. Die Veranstaltungsreihe hat sich inzwischen etabliert und wird im Durchschnitt regelmäßig von rund 50 Studierenden, knapp 20 Vertretern aus mehr als zehn Unternehmen sowie etwa 30 Angehörigen von Universität und Forschungsinstituten besucht. Durch den (IT)² fanden Absolventen den Weg in Firmen der Regionen Halle-Leipzig und südliches Sachsen-Anhalt, und es entstanden neue Kooperationen.

In acht 30-minütigen Vorträgen werden neue Ergebnisse zu folgenden Themenkreisen vorgestellt:

· Softwareentwicklung (Bahnauskunftssysteme, verteilte Steuerungen) · Wirtschaftsinformatik (Services für Geschäftsprozesse)

· Förderungen für Existenzgründungen; IT im Handwerk

· Bioinformatik (Systembiologie); Hochleistungsrechnen in der Physik

· Sicherheitsrechentechnik (Hard- und Software)

Der Bereich Wirtschaftsförderung der Stadt Halle und die IHK Halle-Dessau werden mit Informationsständen, z. B. zur Existenzgründung, präsent sein.

Das Tagungsprogramm und Informationen zur Anmeldung stehen im Internet unter:

http://uzi.uni-halle.de/

 

Zum Seitenanfang