Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Der Unichor bei einem Auftritt in der Aula der MLU (2010)
Foto: Pressestelle Archiv
Download

Ansprechpartner für die Presse

Manuela Bank-Zillmann
Telefon: +49 345 55-21004

Ansprechpartner zu dieser Pressemitteilung

Jens Lorenz
Universitätsmusikdirektor
Telefon: 0345 55 24530


Dr. Jens Arndt
Institut für Musik / Collegium Musicum
Telefon: 0345 55 24530 oder 0171 6052699

Kontakt

Manuela Bank-Zillmann

Telefon: +49 345 55-21004
Telefax: +49 345 55-27404

Universitätsplatz 8/9
06108 Halle

Weiteres

Login für Redakteure





Vielstimmige Geburtstagsständchen zum Jubiläum des Universitätschors

Nummer 117/2011 vom 06. Mai 2011
Nicht weniger als 1200 Studierende haben im Laufe der Zeit im Universitätschor Halle „Johann Friedrich Reichardt“ gesungen. Im Jahr 1951 als Studentenchor gegründet, brachte das Ensemble bald internationale Preise mit nach Halle und besitzt hier mittlerweile einen hohen Stellenwert im Musikgeschehen. Nun feiert der Chor der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) vom 13. bis 15. Mai 2011 mit Festtagen sein 60-jähriges Bestehen.

Unterstützt von Kinder- und Schulchören werden die Festtage mit der Veranstaltung „Young voices – Schüler und Studenten im Konzert“ eingeleitet. Den Höhepunkt bildet das „Festkonzert 60 Jahre Universitätschor Halle“ am Samstag, bei dem das ganze musikalische Spektrum, vom A-cappella-Gesang im stilistischen Crossover bis zur prächtigen Barock-Messe zum Besten gegeben wird. „Eingeladen ist das Telemannische Collegium Michaelstein – ein hervorragendes Ensemble der historischen Aufführungspraxis“, berichtet Universitätsmusikdirektor (UMD) Jens Lorenz.

Neben den derzeit aktiven Mitgliedern werden aber auch, dem Alumni-Gedanken entsprechend, etwa 300 frühere Chormitglieder an den Festtagen teilnehmen. Einige von ihnen sind auch heute noch mit der Musik verbunden und treten als „Chor der ehemaligen Reichardts“ bei der abschließenden „Matinee im Grünen“ am Sonntag auf.

Als Mitglied des Collegium musicum der MLU hat sich der Universitätschor in seiner langen Tradition einen festen Platz in der mitteldeutschen Musiklandschaft ersungen und an internationaler Aufmerksamkeit gewonnen. Begründet wurde diese Erfolgsgeschichte 1951 durch Carlferdinand Zech, der das Ensemble 26 Jahre betreute. Ihm folgten Berthold Schöps sowie seit 1984 Jens Lorenz. An den halleschen Händel-Festspielen ist der Chor seit seiner Gründung beteiligt. Hierbei ergab sich eine vielfältige Zusammenarbeit mit professionellen Orchestern und namhaften Dirigenten.

Auf die „Tage der Internationalen Chormusik in Verona“ (2007) und den Wettbewerb „Praga Cantat 2009“ blicken die Sänger als Gewinner mit Stolz zurück. „Die erfolgreiche Teilnahme an internationalen Chorwettbewerben bedeutet ein Novum für die A-cappella-Arbeit des Chores“, kommentiert Jens Arndt, der dem UMD als 2. Dirigent zur Seite steht. Arndt und Lorenz sind stolz auf über 30 Konzertreisen ins europäische Ausland. Nicht zuletzt die Übertragung von Konzerten bei namhaften Rundfunkhäusern, wie Radio Figaro, zeige die Qualität des Ensembles.

Der Chor gestaltet darüber hinaus Projekte der unterschiedlichsten Art, von denen einige bereits eine gewisse Tradition haben, zum Beispiel das Abendsingen im Botanischen Garten oder die Sommerserenade. Andere konzentrieren sich auf Schwerpunkte wie CD-Produktionen, Konzerte wie Mozarts „Requiem“ (zusammen mit der Anhaltischen Philharmonie Dessau) oder die Eröffnung der Liszt-Tage in Erfurt im Mai dieses Jahres. Aber auch im 6. Jahrzehnt seines Bestehens erschließt sich der Chor noch Neuland. So gestaltete der Kammerchor das diesjährige Festival-Abschlusskonzert von „Woman in Jazz“.

Zu den Festtagen verliert das Ensemble bei allen Aktivitäten nicht den Grundgedanken eines Universitätschores aus den Augen, nämlich „die aktive und sinnvolle Freizeitbetätigung für Studierende und Mitarbeiter sowie die Freude am Musizieren“, beschreibt UMD Lorenz das Anliegen.

Festtage 13. bis 15. Mai 2011
13. Mai: 19.30 Uhr: „Young Voices – Schüler und Studenten im Konzert“, Aula der Universität
14. Mai: 16.30 Uhr: „Festkonzert – 60 Jahre Universitätschor Halle“, Konzerthalle Ulrichskirche
15. Mai: 12.00 Uhr: „Matinee im Grünen“, Reichardts Garten (bei schlechtem Wetter: Löwengebäude Universitätsplatz)

Deutschlandradio Kultur stellte Universitätschor vor

Am 6. Mai wurde um 10.50 Uhr der Universitätschor „J. F. Reichardt“ auf dem Sendeplatz „Profil“ im Radiofeuilleton von Deutschlandradio Kultur einem bundesweiten Publikum präsentiert. Die Sendung ist Teil der Reihe „Chor der Woche“, in der jeden Freitag in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Chorverbände die Bandbreite der Laienchöre in Deutschland abgebildet wird. Zur Sendung: http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2011/05/06/drk_20110506_1053_2e03b02b.mp3

Der Unichor bei einem Auftritt in der Aula der MLU (2010)<br>Foto: Pressestelle Archiv
Der Unichor bei einem Auftritt in der Aula der MLU (2010)
Foto: Pressestelle Archiv
Der Unichor 2007 beim Festival in Verona<br>Foto: Unichor Archiv
Der Unichor 2007 beim Festival in Verona
Foto: Unichor Archiv
 

Zum Seitenanfang