Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Ansprechpartner für die Presse

Manuela Bank-Zillmann
Telefon: +49 345 55-21004

Ansprechpartner zu dieser Pressemitteilung

Dr. Martin Hecht
Kanzler der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Telefon: 0345 55 21010

Kontakt

Manuela Bank-Zillmann

Telefon: +49 345 55-21004
Telefax: +49 345 55-27404

Universitätsplatz 8/9
06108 Halle

Weiteres

Login für Redakteure





Internationales Begegnungszentrum feiert Richtfest

Nummer 192/2011 vom 05. September 2011
Die Richtkrone schwebt am Montag, 5. September 2011, über dem Rohbau des künftigen Internationalen Begegnungszentrums (IBZ), nachdem die Bauarbeiten planmäßig vorangegangen sind. Anfang April 2011 erfolgte symbolisch der erste Spatenstich für das Gebäude, das in der Emil-Abderhalden-Straße 7a, zwischen der Universitäts- und Landesbibliothek (ULB) und dem Institut für Politikwissenschaft, unweit des künftigen GSZ entsteht.

Im IBZ werden künftig ausländische Professoren und wissenschaftliche Mitarbeiter untergebracht, die einem Ruf nach Halle folgen. Die Gäste werden auf insgesamt 1000 Quadratmeter in 19 möblierten Unterkunfts- und Arbeitseinheiten unterschiedlicher Größe leben und arbeiten. Gemeinschaftsräume sollen der Arbeit und auch der Kommunikation dienen. Das IBZ wird nicht nur Wissenschaftlern offen stehen, die an der Martin-Luther-Universität (MLU) arbeiten, sondern auch allen anderen wissenschaftlichen Einrichtungen Halles, insbesondere der benachbarten Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina.

Der Bau des IBZ wird rund 3,4 Mio. Euro kosten, 800.000 Euro davon hat die Leopoldina von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach Stiftung eingeworben. Von den übrigen Kosten stammen 75 Prozent aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) im Rahmen des Förderprogramms „Investitionen in die Infrastruktur im Hochschulbereich“, 25 Prozent aus dem Haushalt des Landes Sachsen-Anhalt. Die Einweihung des neuen Hauses ist für Herbst 2012 geplant.

 

Zum Seitenanfang