Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Das Cover der neu edierten Baumgarten-Biografie.
Download

Ansprechpartner für die Presse

Manuela Bank-Zillmann
Telefon: +49 345 55-21004

Ansprechpartner zu dieser Pressemitteilung

Dr. Alexander Aichele
Seminar für Philosophie
Telefon: 0345 55 24395


Prof. Dr. Hans-Jochim Kertscher
Interdisziplinäres Zentrum für die Erforschung der Europäischen Aufklärung
Telefon: 0345 55 21783

Kontakt

Manuela Bank-Zillmann

Telefon: +49 345 55-21004
Telefax: +49 345 55-27404

Universitätsplatz 8/9
06108 Halle

Weiteres

Login für Redakteure





Begründer der Ästhetik: Baumgarten-Biografie zum 250. Todestag

Nummer 092/2012 vom 22. Mai 2012
Seine „Erfindung“ ist in aller Munde: Alexander Gottlieb Baumgarten (1714-1762) gilt als Begründer der Ästhetik. Am 27. Mai 2012 jährt sich der Todestag des berühmten Absolventen der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) zum 250. Mal. Aus diesem Anlass erscheint im Universitätsverlag Halle-Wittenberg eine Baumgarten-Biografie, die der hallesche Germanist Hans-Joachim Kertscher neu ediert hat.

„Alexander Gottlieb Baumgarten ist zu Recht als Begründer der Ästhetik bekannt", sagt Dr. Alexander Aichele vom Seminar für Philosophie der MLU, der 2007 eine große Baumgarten-Tagung in Halle organisiert hat. „Er versteht die Ästhetik jedoch nicht in dem heutzutage üblichen engen, meist auf die Kunst bezogenen Sinne. Sondern als eine für die Philosophie fundamentale Disziplin, welche eine allgemeine Theorie derjenigen Erkenntnis behandelt, die allein durch die Sinne und unabhängig von begrifflicher Logik möglich ist." Baumgarten sei somit eine innovative, in jüngster Zeit wieder ausgiebig diskutierte These von der Ästhetik als notwendige Ergänzung der Logik zu verdanken. „Die daraus hervorgegangenen Lehrbücher hat etwa Immanuel Kant zeit seines Lebens seinen Vorlesungen zu Grunde gelegt."

Baumgarten studierte von 1730 bis 1735 in Halle Theologie, Philosophie und „schöne Wissenschaften" (Rhetorik und Poetik). Von 1737 bis 1740 war er an der Universität Halle Privatdozent für Philosophie, übernahm anschließend eine Professur in Frankfurt/Oder, wo er 1762 starb. Sein Schüler und Freund, der hallesche Philosoph Georg Friedrich Meier, publizierte ein Jahr danach eine Biografie, die nun als dritter Band der „Perspektiven der Aufklärung" vom Universitätsverlag Halle-Wittenberg erneut aufgelegt wird - neu ediert von Hans-Joachim Kertscher. „Diese Biografie macht das Leben eines Gelehrten transparent, der sich als ein Mittler zwischen pietistischem Frömmigkeits- und aufklärerischem Lebensanspruch verstand", sagt der Germanist.

Informationen zum Buch:
Georg Friedrich Meier: Alexander Gottlieb Baumgartens Leben
Herausgegeben, kommentiert und mit einem Nachwort versehen von Hans-Joachim Kertscher
ISBN 978-3-86977-054-3 / 60 Seiten / Preis: 8,90 Euro

Vortrag:
Prof. Dr. Hans-Joachim Kertscher referiert am Samstag, 26. Mai 2012, um 18:30 Uhr im Buch- und Kunsthaus Cornelius (Große Steinstraße 78, 06108 Halle) über Alexander Gottlieb Baumgarten.

 

Zum Seitenanfang