Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Foto: Die halleschen Nachwuchswissenschaftler Dr.Angela Kunow und Christian Hrach erhielten den Kantorovič-Forschungspreis. Quelle: privat
Download

Ansprechpartner für die Presse

Manuela Bank-Zillmann
Telefon: +49 345 55-21004

Ansprechpartner zu dieser Pressemitteilung

Dr. Axel Stolze
Institut für Unternehmensforschung und Unternehmensführung an der Martin-Luther-Universität
Telefon: 0345 55 23412

Kontakt

Manuela Bank-Zillmann

Telefon: +49 345 55-21004
Telefax: +49 345 55-27404

Universitätsplatz 8/9
06108 Halle

Weiteres

Login für Redakteure





Kantorovič-Forschungspreis geht an Angela Kunow und Christian Hrach

Nachwuchswissenschaftler werden am 22. Juni ausgezeichnet

Nummer 113/2007 vom 14. Juni 2007
Das Institut für Unternehmensforschung und -führung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg e.V. (ifu) verleiht in diesem Jahr zum siebten Mal den angesehenen Kantorovič-Forschungspreis. Über die Auszeichnung dürfen sich die halleschen Nachwuchswissenschaftler Dr. Angela Kunow und Christian Hrach freuen. Die Preisübergabe findet am 22. Juni 2007 in der Aula der Universität im Löwengebäude statt. Medienvertreter sind herzlich eingeladen.

Das ifu, das sich vor allem als Veranstalter der hochkarätigen Vortragsreihe „Hallesche Wirtschaftsgespräche“ einen Namen gemacht hat, widmet sich in vielfältiger Weise der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Mit der Auszeichnung, die jährlich ausgelobt wird, werden hervorragende Dissertationen und Diplomarbeiten gewürdigt, die Schwerpunkte des Forschungsprofils der Wirtschaftswissenschaftler an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg zum Inhalt haben. Der Preis ist nach dem in St. Petersburg geborenen Nobelpreisträger für Wirtschaftswissenschaften Leonid W. Kantorovič benannt, mit dem die Universität bis zu seinem Tode im Jahre 1986 eine enge Zusammenarbeit verband. Neben der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg haben ihm weltweit weitere zehn Universitäten die Ehrendoktorwürde verliehen.

In diesem Jahr dürfen sich Dr. Angela Kunow und Dipl.-Wirtschaftsinformatiker Christian Hrach über die Preise freuen. Angela Kunow hat in ihrer Dissertationsschrift zum Thema „Anreizsteuerung unter Berücksichtigung von Lernkurveneffekten“ untersucht, wie sich die Beziehungen zwischen einem Auftraggeber und einem Auftragnehmer entwickeln, wenn sich der Auftragnehmer im Laufe der vertraglichen Beziehungen weiter qualifiziert.

Christian Hrach hat in seiner Diplomarbeit zum Thema „Richtlinien für die Entwicklung ergonomischer Software-Systeme“ eine ausführliche Betrachtung von Software-Ergonomie als Bestandteil des Entwicklungsprozesses von Anwendungssystemen vorgelegt. Er hat seine Erkenntnisse zudem in den Entwicklungsprozess eines bestehenden Software- und Systemhauses integriert.

Den Kantorovič-Forschungspreis übergeben am 22. Juni der ifu-Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Lassmann und der Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) Halle-Dessau, Albrecht Hatton. Die IHK und die itCampus Software und Systemhaus GmbH Leipzig-Halle fördern den Forschungspreis und demonstrieren dadurch ihre Verbundenheit zum ifu. Für die Dissertation ist der Preis mit 1500 Euro dotiert, für die Diplomarbeit mit 750 Euro.

Die Preisübergabe findet im Rahmen der feierlichen Verabschiedung der Absolventen des wirtschaftswissenschaftlichen Bereichs der Juristischen und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät statt, die ihr Studium im Wintersemester 2006/07 abgeschlossen haben. Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr in der Aula der Martin-Luther-Universität im Löwengebäude (Universitätsplatz).

Foto: Die halleschen Nachwuchswissenschaftler Dr.Angela Kunow und Christian Hrach erhielten den Kantorovič-Forschungspreis.
Quelle: privat
Foto: Die halleschen Nachwuchswissenschaftler Dr.Angela Kunow und Christian Hrach erhielten den Kantorovič-Forschungspreis. Quelle: privat
 

Zum Seitenanfang