Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Ansprechpartner für die Presse

Manuela Bank-Zillmann
Telefon: +49 345 55-21004

Ansprechpartner zu dieser Pressemitteilung

Prof. Dr. Armin Höland
Telefon: 0345 55 23150


Prof. Dr. Rolf Sethe, L.L.M.
Telefon: 0345 55 23134

Kontakt

Manuela Bank-Zillmann

Telefon: +49 345 55-21004
Telefax: +49 345 55-27404

Universitätsplatz 8/9
06108 Halle

Weiteres

Login für Redakteure





Informationen zur Unternehmensnachfolge

3. Hallesches Notarsymposium dreht sich um erbrechtliche und steuerrechtliche Fragen

Nummer 099/2007 vom 31. Mai 2007
Die Juristische und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU), das MLU-Institut für Wirtschaftsrecht und die Notarkammer Sachsen-Anhalt veranstalten am Mittwoch, 6. Juni 2007, von 9:30 bis 18 Uhr im Hallischen Saal am Universitätsplatz 5 ein Symposium über „Erbrechtliche und steuerrechtliche Fragen der Vermögens- und Unternehmensnachfolge“.

Beim 3. Halleschen Notarsymposium spricht Rechtsanwalt Dr. Andreas Söffing von der Frankfurter Anwaltskanzlei SJ Berwin über unternehmensbezogene Fragen der Erbschaftsteuerreform. Rechtsanwalt Dr. Thomas Trölitzsch von der Stuttgarter Kanzlei Oppenländer informiert über zweckmäßige Nachfolgeregelungen in GmbH-Satzungen. Die Inhaberin des Lehrstuhls für Gesellschafts- und Steuerrecht an der MLU, Prof. Dr. Susanne Sieker, stellt die ertragsteuerlichen Folgen der Unternehmensnachfolge dar. Notar Prof. Dr. Christopher Keim, Bingen, spricht im Anschluss über die Beschränkung der Erbenhaftung für unternehmensbezogene Nachlassverbindlichkeiten. Der Hamburger Notar Dr. Malte Ivo referiert über das Vermächtnis als Gestaltungsinstrument der Unternehmensnachfolge.

Das Symposium wendet sich an Notare, Richter, Rechtsanwälte, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer. Studierende sind ebenfalls herzlich willkommen. Anmeldungen (auch kurzfristig) werden erbeten an:

 

Zum Seitenanfang