Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Ansprechpartner für die Presse

Manuela Bank-Zillmann
Telefon: +49 345 55-21004

Ansprechpartner zu dieser Pressemitteilung

Prof. Dr. Dr. h.c. Reinhard Neubert
Telefon: 0345 55 22911

Kontakt

Manuela Bank-Zillmann

Telefon: +49 345 55-21004
Telefax: +49 345 55-27404

Universitätsplatz 8/9
06108 Halle

Weiteres

Login für Redakteure





Abschluss von futurego am 30. Mai in Halle

58 Einsendungen bei Schüler-Businessplanwettbewerb / Siegerteam bekommt 1000 Euro

Nummer 91/2007 vom 21. Mai 2007
Die Sieger des Schüler-Businessplanwettbewerbs futurego. Sachsen-Anhalt werden am Mittwoch, 30. Mai 2007, an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) im Beisein von Landeswirtschaftsminister Dr. Reiner Haseloff gekürt. Die MLU koordiniert den Wettbewerb in Abstimmung mit dem Kultusministerium. 370 Schüler haben sich beteiligt, eingereicht wurden 58 Businesspläne. Das Siegerteam erhält 1000 Euro. Zur Preisverleihung sind Medienvertreter herzlich willkommen.

futurego. Sachsen-Anhalt ist ein Schüler-Businessplanwettbewerb und fördert Schüler ab der 8. Klasse, die zielstrebig im Laufe eines Schuljahres eine Geschäftsidee in einen echten Businessplan überführen. Im Ergebnis beteiligten sich über 370 Schüler am Wettbewerb, die in Teams von drei bis vier Personen ihre Geschäftsidee aus verschiedenen Perspektiven wie Personal, Marketing, Wettbewerb und Finanzierung in einem Businessplan darstellen. Das dafür nötige Wissen wurde den Schülern in landesweiten begleitenden Workshops und individuellen Coachings vermittelt. Mit Einsendeschluss am 23. April 2007 gingen 58 Businesspläne ein.

Am 30. Mai 2007 wird auf dem halleschen Universitätsplatz im Rahmen einer offiziellen Abschlussveranstaltung die ideenreiche und engagierte Arbeit der Schüler präsentiert und prämiert. Die Veranstalter erwarten an diesem Tag über 400 Gäste, darunter Schüler, Lehrer und Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Bereits am Vormittag werden die Schüler auf dem „Markt der Möglichkeiten“ mit regionalen Unternehmen und weiteren Projekten, die das Ziel „Schule, Wirtschaft, Selbstständigkeit“ verfolgen, spielerisch konfrontiert. Parallel wird für alle interessierten Lehrer in Zusammenarbeit mit der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung eine Lehrerfortbildungsveranstaltung angeboten, in der Wissenswertes zur Gründung einer Schülerfirma vermittelt wird. Die so qualifizierten Lehrerpaten werden die Schüler im kommenden Schuljahr bei der Umsetzung der Geschäftsidee als Schülerfirma weiter begleiten.

Mit Beginn des offiziellen Teils um 13.30 Uhr stellen die fünf besten Teams ihre Geschäftsideen in der Aula im historischen Löwengebäude der Martin-Luther-Universität vor. Anschließend werden die zehn besten Schülerteams im Beisein des Wirtschaftsministers und Schirmherren Dr. Reiner Haseloff prämiert. Dem erfolgreichsten Schülerteam winkt ein Preisgeld in Höhe von 1000 Euro, der 10. Platz erhält 200 Euro. Nicht zuletzt kann dieses Geld als Startkapital für die möglicherweise anschließend zu gründende Schülerfirma genutzt werden. Neben den attraktiven Preisen der Sponsoren (u. a. die Unternehmen Mäc-Geiz, Q-Cells, Stadt- und Saalkreissparkasse Halle und Total Raffinerie Mitteldeutschland GmbH) erhalten alle teilnehmenden Schüler ein Zertifikat, welches eine gute Referenz für zukünftige Bewerbungen um Ausbildungs- und Studienplätze darstellt.

futurego. Sachsen-Anhalt wird vom Ministerium für Wirtschaft und Arbeit des Landes Sachsen-Anhalt aus Landes- und EU-Mitteln im Rahmen der ego.-Existenzgründungsoffensive gefördert und von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg in Abstimmung mit dem Kultusministerium koordiniert.

Weitere Informationen im Internet:
www.futurego.de

 

Zum Seitenanfang