Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Ansprechpartner für die Presse

Manuela Bank-Zillmann
Telefon: +49 345 55-21004

Ansprechpartner zu dieser Pressemitteilung

Prof. Dr. Christian Tietje
Dekan der Juristischen und Wirtschaftwissenschaftlichen Fakultät
Telefon: 0345 5523101

Internet

Kontakt

Manuela Bank-Zillmann

Telefon: +49 345 55-21004
Telefax: +49 345 55-27404

Universitätsplatz 8/9
06108 Halle

Weiteres

Login für Redakteure





CHE-Ranking: Erneut Spitzenplatzierung für die Juristen-Ausbildung an der Universität Halle

Nummer 057/2014 vom 05. Mai 2014
Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) erreicht im aktuellen CHE-Hochschulranking erneut Bestwerte im Fach Jura. Die Erhebung, die im Zeit-Studienführer 2014/15 am morgigen Dienstag, 6. Mai, veröffentlicht wird, platziert die Juristen-Ausbildung in Deutschland in der Spitzengruppe. Der Grund: Die Jura-Studenten sind sehr zufrieden mit den Studienbedingungen ihres Fachs an der MLU. Auch das Fach Betriebswirtschaftslehre platziert sich in der Wertung bei der internationalen Ausrichtung im Spitzenfeld.

Die Rechtswissenschaften der MLU sind in den Kategorien Studiensituation insgesamt, Studierbarkeit und Betreuung durch Lehrende in der Spitzengruppe vertreten. Dieser Erfolg schließt an die Spitzenpositionen der vergangenen Erhebungen durch das CHE-Ranking an. Auch das Fach Betriebswirtschaftslehre punktet neben guten Werten im Mittelfeld mit einer Platzierung im Spitzenfeld im Bereich Internationale Ausrichtung des Fachs.

„Jura in Halle ist Spitze, das hat das CHE-Ranking einmal mehr gezeigt. Die Fakultät hat in den letzten Jahren große Anstrengungen unternommen, um ihre sehr gute Position zu festigen. Es ist schön, dass uns das gelungen ist“, sagt Prof. Dr. Christian Tietje, Dekan der Juristischen und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät. „Zudem sind wir stolz darauf, dass auch die zunehmende Internationalisierung der Fakultät Früchte trägt und wir hier in der Betriebswirtschaftslehre so gut abgeschnitten haben. Trotz sehr hoher Studierendenzahlen werden wir alles daran setzen, diese tolle Position in Jura und BWL nicht nur zu festigen, sondern noch weiter auszubauen“.

„Diese ausgezeichneten Ergebnisse sind erfreulich und zeigen, dass Halle ein sehr guter Ort für ein Studium ist“, sagt Rektor Prof. Dr. Udo Sträter. „Erneut können wir eine positive Bilanz ziehen, zuletzt wurde den Fachbereichen Chemie, Geowissenschaften, Physik und Zahnmedizin im CHE-Ranking sehr gute Ausbildungsbedingungen bescheinigt.“ Es gelte aber auch, so der Rektor, in die Kategorien und Fächer zu schauen, in denen die MLU noch keine sehr guten Werte erreiche. „Wir können da mit Sicherheit noch besser werden.“

Das CHE-Hochschulranking ist das umfassendste Ranking im deutschsprachigen Raum. Jedes Jahr wird ein Drittel der Fächer neu bewertet. Neben Fakten zu Studium, Lehre und Ausstattung umfasst das Ranking Urteile der Studierenden über die Studienbedingungen an ihrer Hochschule. In diesem Jahr wurden an mehr als 300 Universitäten und Fachhochschulen die Fächer Wirtschaftswissenschaften und Volkswirtschaft, Betriebswirtschaftslehre, Jura, Soziale Arbeit, Medien- und Kommunikationswissenschaft, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen sowie Wirtschaftsrecht neu bewertet.

Das CHE-Hochschulranking auf Zeit online: www.zeit.de/hochschulranking

 

Zum Seitenanfang