Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Deutscher Preis für Onlinekommunikation geht an Uni Halle. Foto: Uni Halle / Sarah Huke

Ansprechpartner für die Presse

Manuela Bank-Zillmann
Telefon: 0345 55 21004

Ansprechpartner zu dieser Pressemitteilung

Manuela Bank-Zillmann
Pressesprecherin Universität Halle
Telefon: 0345 55 21004


Torsten Evers
Referent für Hochschulmarketing
Telefon: 0345 55 21317

Internet

Kontakt

Manuela Bank-Zillmann

Telefon: (0345) 55 -21004
Telefax: (0345) 55 -27404

Universitätsplatz 8/9
06108 Halle

Weiteres

Login für Redakteure





Universität Halle gewinnt Deutschen Preis für Onlinekommunikation

Nummer 065/2014 vom 22. Mai 2014
Zum zweiten Mal in diesem Jahr erhält die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) einen Preis für Wissenschaftskommunikation: Das Team der Stabsstelle des Rektors gewann beim Deutschen Preis für Onlinekommunikation mit dem Projekt „NC-Ampel – Wie sind deine Zulassungschancen“ in der Kategorie „Kampagne von Institutionen“. Im April hatten die Kommunikatoren der Uni bereits den „idw-Preis für Wissenschaftskommunikation“ für die beste Wissenschafts-Pressemitteilung erhalten.

Zum vierten Mal wurde gestern Abend der „Deutsche Preis für Onlinekommunikation" des Magazins „pressesprecher" in Berlin vergeben. Das nominierte Team der Stabsstelle überzeugte die Fachjury mit seiner Präsentation der Facebook-App „NC-Ampel" und setzte sich gegen vier Wettbewerber in der Endrunde durch.

„Mit der NC-Ampel wollen wir Studieninteressierten ermöglichen, ihre Chancen auf eine Zulassung an der Uni Halle realistisch einzuschätzen und ihnen die Angst vor dem Orts-NC nehmen", sagt Torsten Evers, Leiter des Hochschulmarketings der MLU und Initiator des Projekts. „Die Jury war vor allem von unseren Nutzerzahlen von fast 95.000 Personen beeindruckt." Die App wurde basierend auf einer Konzeption des Hochschulmarketings der MLU von dem Unternehmensnetzwerk „Socialmarketingagentur" mit Hauptsitz in Jena realisiert. Ab Oktober 2014 soll zudem eine Version der NC-Ampel auf der Webseite der MLU erreichbar sein.

Der Deutsche Preis für Onlinekommunikation zeichnet herausragende Projekte, professionelle Kampagnenplanung und zukunftsweisende Strategien digitaler Kommunikation aus. Über 500 Bewerber in 37 Kategorien hatten sich um den Deutschen Preis für Onlinekommunikation beworben.

Bereits im April dieses Jahres hatte die Pressestelle der MLU den „Preis für Wissenschaftskommunikation" des Informationsdienstes Wissenschaft für die Pressemitteilung „In Nature publiziert: Forscher Universität Halle entdecken neue Klasse der Quasikristalle" erhalten. Sie zählt zu den drei besten deutschsprachigen Pressemitteilungen zu Wissenschaftsthemen 201 3 war zugleich Siegerin in der Kategorie „wissenschaftliche Bedeutung"

Weitere Informationen:

http://www.onlinekommunikationspreis.de/rueckblick/

http://www.magazin.uni-halle.de/15856/pressestelle-der-uni-halle-erhaelt-idw-preis

 

Zum Seitenanfang