Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Ansprechpartner für die Presse

Sarah Huke
stellv. Pressesprecherin
Telefon: +49 345 55-21553

Ansprechpartner zu dieser Pressemitteilung

Prof. Dr. Torsten Fritzlar
Philosophische Fakultät III
Telefon: 0345 55 23880

Kontakt

Manuela Bank-Zillmann

Telefon: +49 345 55-21004
Telefax: +49 345 55-27404

Universitätsplatz 8/9
06108 Halle

Weiteres

Login für Redakteure





CHE-Ranking: Spitzenplatzierungen für die Universität Halle

Nummer 055/2016 vom 02. Mai 2016
Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) erreicht im aktuellen CHE-Ranking in den Fächern Erziehungswissenschaften und Chemie Bestwerte. Die Ausbildung der Erziehungswissenschaftler an der MLU führt die deutschlandweite Erhebung an. Auch das Fach Chemie platzierte sich in der Wertung im Spitzenfeld. In beiden Fächern sind die Studierenden mit der Studiensituation insgesamt sehr zufrieden. Das Ranking erscheint am morgigen Dienstag, 3. Mai, im Zeit-Studienführer 2016/17.

"Diese ausgezeichneten Ergebnisse sind erfreulich und zeigen, dass Halle ein sehr guter Ort für ein Studium ist", sagt Rektor Prof. Dr. Udo Sträter. Die Erziehungswissenschaften der MLU sind in den Kategorien Studiensituation insgesamt, Abschlüsse in angemessener Zeit und Veröffentlichungen pro Professor in der Spitzengruppe vertreten. Auch das Fach Chemie punktet mit sehr guten Werten im Spitzenfeld in den Kategorien Studiensituation insgesamt, Vermittlung von fachlichen Kompetenzen und Abschlüsse in angemessener Zeit.  

"Das Ranking zeigt, dass wir in der Lehre mit der Verbindung von grundlegendem und spezialisiertem Wissen richtig liegen", sagt Prof. Dr. Torsten Fritzlar, Dekan der Philosophischen Fakultät III. Die Studierenden werden zu Beginn des Studiums in begleitenden Tutorien intensiv betreut. "Uns gelingt es außerdem, aktuelle Forschungsprojekte und -ergebnisse ganz wesentlich in die Lehre einzubringen", so Fritzlar.  Es werden sehr viele Seminare und Workshops zu aktuellen Forschungsprojekten angeboten und Studierende können über Abschlussarbeiten direkt an Forschungsvorhaben teilhaben. Die Lehre genießt einen hohen Stellenwert in der Fakultät: "Jährlich findet der Tag der Lehre statt, zu dem sich Professoren, wissenschaftliche Mitarbeiter und Studierende in allen Studiengängen über aktuelle Entwicklungen und Verbesserungsmöglichkeiten austauschen."

Das CHE-Hochschulranking ist das umfassendste Ranking im deutschsprachigen Raum. Es beteiligen sich mehr als 300 Universität und Fachhochschulen. Jedes Jahr wird ein Drittel der Fächer neu bewertet. Neben Fakten zu Studium, Lehre und Ausstattung umfasst das Ranking Urteile der Studierenden über die Studienbedingungen an der Hochschule. Die Uni Halle beteiligte sich in diesem Jahr mit den Fächern Erziehungswissenschaften, Chemie und Biologie.

Das CHE-Hochschulranking auf Zeit online: www.zeit.de/hochschulranking

 

Zum Seitenanfang