Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Ansprechpartner für die Presse

Manuela Bank-Zillmann
Telefon: +49 345 55-21004

Kontakt

Manuela Bank-Zillmann

Telefon: +49 345 55-21004
Telefax: +49 345 55-27404

Universitätsplatz 8/9
06108 Halle

Weiteres

Login für Redakteure





Veranstaltungen an der Universität im Juni 2016

Nummer 061/2016 vom 12. Mai 2016
An der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg finden im Juni unter anderen diese öffentlichen Veranstaltungen statt. Sie erhalten im Folgenden eine Auswahl mit Kurztexten. Eine vollständige Übersicht finden Sie im Internet unter: www.veranstaltungen.uni-halle.de.

Kongress | Biobasierte Wirtschaft trifft Wissenschaft: International Bioeconomy Conference
1. - 2. Juni 2016
Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)
Theodor-Lieser-Str. 2, 06120 Halle (Saale)

Am 1. und 2. Juni treffen sich in Halle (Saale) internationale Experten und Expertinnen aus Wissenschaft und Wirtschaft zur 5. International Bioeconomy Conference. Sie diskutieren Voraussetzungen und Chancen für den biobasierten Rohstoffwandel als Grundlage einer klimaneutralen, biobasierten Wirtschaft. Neben Bioraffineriekonzepten und Wertschöpfungsketten geht es dabei auch um sozio-ökonomische Aspekte. Ein besonderes Augenmerk wird in diesem Jahr auf die bioökonomischen Entwicklungen in den BeNeLux-Ländern gelegt. Die Partnerländer der diesjährigen Konferenz werden mit mehreren renommierten Sprecher und Sprecherinnen vertreten sein. Zudem werden erstmals Ergebnisse und Ansätze der Modellregion Mitteldeutschland in eigenen Subsessions vorgestellt.

Weitere Informationen: http://www.bioeconomy-conference.de

Ansprechpartner:
Nadja Sonntag
Telefon: 0345-5522682
E-Mail: nadja.sonntag@sciencecampus-halle.de

 

Workshop | Innovationslabor Bioökonomie: Neue Produkte für die Bioökonomie
3. - 4. Juni 2016
Intecta Kreativquartier
Große Ulrichstraße 23, 06108 Halle (Saale)

Das "Innovationslabor Bioökonomie" ist ein zweitägiger Workshop, der Wissenschaftler im Bereich Biotechnologie und angrenzenden Fachgebieten, Unternehmensvertreter und Kreative mit Interesse an Produktentwicklung im Themenfeld Bioökonomie zusammenbringt. Die Ideengenerierung für neue Produktideen erfolgt in einem Methodenmix aus problemlösungs- und nutzerorientierten Ansätzen des Design Thinking und Value Proposition Design (Business Model Canvas) sowie Elementen des Rapid Prototyping.

Weitere Informationen: http://scidea.de/lab/

Ansprechpartner:
Jonas Kühl
Telefon: 0345-5522958
E-Mail: info@gruendung.uni-halle.de

 

Sportveranstaltung | TK-UniSport-Beach-Cup
Sonntag, 5. Juni 2016, 11.00 - 20.00 Uhr
Friedrichsbad Zwintschöna
Am Friedrichsbad 1, 06184 Kabelsketal

Der Frühling ist da! Dies ist für uns Anlass genug, sich mit den heißen Tagen des Jahres zu beschäftigen. Wir, das Team des Universitätssportzentrums, spannen für Sie in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse die Netze für das 3. Beachvolleyball-Turnier. Am 5. Juni fliegen ab 11 Uhr im Friedrichsbad Zwintschöna die Bälle. Und Sie können dabei sein! Ob absoluter Volleyball-Laie oder fortgeschrittener Spieler ist dabei egal, nur gute Laune und Spaß am Spiel dürfen an diesem Tag nicht fehlen.

Weitere Informationen: http://usz.uni-halle.de/veranstaltungen/

Ansprechpartner:
Nadine Wilken
Telefon: 0345-5524432
E-Mail: nadine.wilken@sport.uni-halle.de

 

Lesung | Sasa Stanisic liest aus "Vor dem Fest"
Mittwoch, 8. Juni 2016, 18.00 - 20.00 Uhr
Kulturstiftung des Bundes
Franckeplatz 2, 06110 Halle (Saale)

Im fiktiven uckermärkischen Dorf Fürstenfelde verweben sich in einer Nacht die Lebensgeschichten allerhand realer und mythischer Figuren ineinander: eines ehemaligen NVA-Offiziers und einer jungen Studentin, einer nachtblinden Malerin und einer schwermütigen Dorfchronistin, eines Neonazis und einer Sat.1-Reporterin, eines Hühnerzüchters und einer Füchsin, zweier geisterhaft reimender Sagengestalten und eines toten Fährmanns.

Eine Veranstaltungsreihe im Programm TRAFO - Modelle für Kultur im Wandel der Kulturstiftung des Bundes und des Forschungsprojekts Experimentierfeld Dorf an der Martin-Luther-Universität, das durch die Volkswagenstiftung gefördert wird.

Weitere Informationen: http://www.dorfatlas.uni-halle.de/index.php/lesereihe

Ansprechpartner:
Marc Weiland
Telefon: 0157-31700663
E-Mail: marc.weiland@germanistik.uni-halle.de

 

Vortrag | Volker Müller-Benedict: Grade inflation und weitere Herausforderungen für die Notengebung an Hochschulen
Montag, 13. Juni 2016, 18.15 - 20.00 Uhr
Franckesche Stiftungen, Haus 31, Konferenzraum
Franckeplatz 1, 06110 Halle (Saale)

Weltweit expandiert die Hochschulbildung. Zugleich verschärfen steigende Studierendenzahlen den Wettbewerb um abnehmende öffentliche Ressourcen. Angesichts steigender Umweltanforderungen, nicht zuletzt durch einen immer globaler werdenden Wettbewerb, werden Hochschulen in Organisationen transformiert, die strategisch handeln und denen man die Effekte ihres Handelns zuschreibt. Als Konsequenz kommt es zu einer stärkeren horizontalen wie vertikalen Differenzierung von Hochschulbildung. Hochschulen entwickeln und etablieren besondere Studienprogramme, die gesellschaftliche Anforderungen adressieren und auf bestimmte Berufs- und Statuskarrieren vorzubereiten suchen. Zugleich müssen die Hochschulen mit der Expansion von Hochschulbildung Schritt halten. Angesichts ihrer strukturellen Unterfinanzierung muss der Lehrbetrieb immer wieder aufs Neue gesichert werden. Befristetes Lehrpersonal, insbesondere der wissenschaftliche Nachwuchs, fungiert als Manövriermasse dieser Expansion. Die Ansprüche der Organisation verknüpfen sich gleichzeitig mit den Ansprüchen des wissenschaftlichen Feldes. Die akademische Gemeinschaft scheint unter diesen doppelten Anforderungen eine Beschleunigung zu erfahren: Man muss schneller, mehr und in kürzeren Zeiträumen arbeiten.

Weitere Informationen: http://www.zsb.uni-halle.de/archiv/veranstaltungen/abendgespraeche/abendges

Ansprechpartner:
Ulrike Deppe
Telefon: 0345-5521703
E-Mail: ulrike.deppe@zsb.uni-halle.de

 

Tagung | 28. Bundestagung zur EU-Forschungs- und Innovationsförderung
22. - 23. Juni 2016
Auditorium maximum
Universitätsplatz 1, 06108 Halle (Saale)

Die Universität Halle und die Kooperationsstelle Europäische Union (EU) der Wissenschaftsorganisationen (KoWi) laden ein zur 28. KoWi-Bundestagung zur EU-Forschungs- und Innovationsförderung. Finanziell unterstützt vom Stifterverband für die deutsche Wissenschaft und organisiert in Kooperation mit einer gastgebenden Hochschule und dem entsprechenden Bundesland, bildet die Bundestagung ein Forum zum Informations-, Meinungs- und Erfahrungsaustausch zur EU-Forschungsförderung. Vertreter aus den europäischen Institutionen, Bund und Ländern, den Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Wissenschaftsorganisationen sowie der Wirtschaft stehen als Referenten und Diskussionspartner zur Verfügung. Im Wesentlichen sollen mit dem Konzept der Bundestagung drei Zielsetzungen adressiert werden:

1. Vernetzung der Teilnehmer untereinander,
2. Information zu übergeordneten forschungspolitischen Fragen, die im Arbeitsalltag der Teilnehmer nicht immer präsent sind und
3. Austausch zu praktischen Fragen und konkrete Fortbildung.

Weitere Informationen: https://www.kowi.de/kowi/veranstaltungen/bundestagung/28-kowi-bundestagung-zur-eu-forschungsfoerderung.aspx/usetemplate-desktopdefault/

Ansprechpartner:
Dr. Sigrid Köhne
Telefon: 0345-5521303
E-Mail: sigrid.koehne@verwaltung.uni-halle.de

 

Sonstiges | Foresight Filmfestival N° 2
Donnerstag, 30. Juni 2016, 18.00 - 23.00 Uhr
Steintor-Varieté Halle
Am Steintor 10, 06112 Halle (Saale)

Unter dem Motto "Game Changers" findet zum zweiten Mal das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Foresight Filmfestival in Halle statt. Das Foresight Filmfestival ist das erste Science-Vision-Festival, das Visionäre aus Forschung, Film, Medien, Gesellschaft einlädt, gemeinsam zu der Frage "Wie wollen, wie werden wir leben?" ins Gespräch zu kommen, sowohl aus technologischer als auch gesellschaftlicher Sicht den Blick in die Zukunft zu wagen und konkrete Visionen für eine gemeinsame Zukunft miteinander zu gestalten.

Weitere Informationen: http://foresight-filmfestival.de

Ansprechpartner:
Agnes Fischer
Telefon: 0345-5528546
E-Mail: agnes.fischer@physik.uni-halle.de

 

Zum Seitenanfang