Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Logo der Langen Nacht der Wissenschaften
Download

Ansprechpartner für die Presse

Manuela Bank-Zillmann
Pressesprecherin
Telefon: +49 345 55-21004

Ansprechpartner zu dieser Pressemitteilung

Anna Gatzemann
Veranstaltungsmanagement der MLU
Telefon: +345 55-21426

Kontakt

Manuela Bank-Zillmann

Telefon: +49 345 55-21004
Telefax: +49 345 55-27404

Universitätsplatz 8/9
06108 Halle

Weiteres

Login für Redakteure





Programm zur Langen Nacht der Wissenschaften ist online

Nummer 068/2016 vom 01. Juni 2016
Zum 15. Mal heißt es Wissenschaft und Forschung zum Anfassen: Über 90 universitäre und außeruniversitäre Einrichtungen laden am Freitag, 1. Juli, zu mehr als 340 Veranstaltungen im Rahmen der Langen Nacht der Wissenschaften in Halle ein. Das komplette Programm ist seit heute unter www.lndwhalle.de abrufbar.

Zur 15. Langen Nacht der Wissenschaften lädt die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg zusammen mit zahlreichen Forschungseinrichtungen Halles und der Stadt Halle ein. In der Zeit von 17 Uhr abends bis 1 Uhr morgens präsentieren am Freitag, 1. Juli, eine ganze Nacht lang Wissenschaftler und Studenten ihre Arbeitsgebiete mit Experimenten, Science Slams, Führungen, Vorlesungen und Diskussionsrunden. Zusätzlich gibt es auf dem Universitätsplatz ein umfangreiches Bühnenprogramm und am Campus Heide-Süd ein Feuerwerk mit Musik. Erstmals ist auch der Steintor-Campus zur Langen Nacht der Wissenschaften als neuer innerstädtischer Standort dabei, auch hier gibt es ein Bühnenprogramm.

Die Online-Version des Programms bietet Nutzern neben allen - fortlaufend aktualisierten - Informationen auch die Möglichkeit, sich das eigene Programm auf einem Merkzettel zusammenzustellen und sich diesen zum Ausdrucken oder zum Anzeigen auf dem Smartphone zuschicken zu lassen.

Das gedruckte Programmheft zur Langen Nacht der Wissenschaften ist dann ab dem 14. Juni erhältlich. Das Heft liegt kostenlos in der Tourist-Information im halleschen Marktschlösschen, Marktplatz 13, und an vielen weiteren Stellen in Halle und der Region aus.

Das Programm online unter: http://www.lndwhalle.de

 

Zum Seitenanfang