Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Ansprechpartner für die Presse

Manuela Bank-Zillmann
Telefon: +49 345 55-21004

Kontakt

Manuela Bank-Zillmann

Telefon: +49 345 55-21004
Telefax: +49 345 55-27404

Universitätsplatz 8/9
06108 Halle

Weiteres

Login für Redakteure





Veranstaltungen an der Universität im November 2016

Nummer 113/2016 vom 14. Oktober 2016
An der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) finden im November unter anderen diese öffentlichen Veranstaltungen statt. Sie erhalten im Folgenden eine Auswahl mit Kurztexten. Eine vollständige Übersicht finden Sie im Internet unter: www.veranstaltungen.uni-halle.de.

Workshop | (Werde) Professorin über Mittag
Dienstag, 1. November, und Dienstag, 15. November 2016, jeweils 12.00 - 13.30 Uhr
Zivilrechtsbibliothek im Thomasianum
Universitätsplatz 10a, 06108 Halle

Im Oktober 2016 beginnt an der halleschen Universität eine Veranstaltungsreihe mit dem offensiven Titel "(Werde) Professorin über Mittag". Da die Zeit der Doktorandinnen und Habilitandinnen stets knapp ist, wird frau jeweils in der Mittagspause der Rahmen für eine intensive Auseinandersetzung mit ihrer (wissenschaftlichen) Karriere geboten. Die Mittagsrunden werden jeweils von einer Wissenschaftlerin durch einen Impulsvortrag begleitet. Dadurch sollen interne und externe Doktorandinnen, Habilitandinnen und Post-Docs der Juristischen und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät ermutigt und unterstützt werden, einen Karriereweg in der Wissenschaft einzuschlagen und diesen beständig zu verfolgen.

Dieses Format ist ein Resultat des ersten Gleichstellungsprojekts der Juristischen und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät und wird aus Mitteln des BMBF Professorinnenprogramms II, sowie des Freundeskreises der Juristischen Fakultät e.V. und Sachspenden von Edeka Bühlow (Halle) und REWE City (Halle) finanziert.

Weitere Informationen: http://bit.ly/2dNe50U

Ansprechpartner:
Juliane Müller, M.Sc.
Telefon: +49 345-5523385
E-Mail: prof-ueber-mittag@jurawiwi.uni-halle.de

Kolloquium | Malte Stieper: Schutz biotechnologischer Erfindungen
Dienstag, 1. November 2016, 14.15 - 15.45 Uhr
Dozentenbibliothek Öffentliches Recht (Juridicum)
Universitätsplatz 5, 06108 Halle (Saale)

Prof. Dr. Malte Stieper spricht im Rahmen des Dienstagskolloquiums Medizin - Ethik - Recht zum Thema: "Schutz biotechnologischer Erfindungen".

Weitere Informationen: http://www.mer.uni-halle.de/neuigkeiten_wichtige_information/

Ansprechpartner:
Dr. Kerstin Junghans
Telefon: +49 345 55-23142
E-Mail: mer@jura.uni-halle.de

 

Vortrag | Zoe Rheinsberg: Für immer jung? Ethische Fragen zu Eingriffen in Alterungsprozesse
Dienstag, 1. November 2016, 17.00 - 18.30 Uhr
Steintor-Campus, Hörsaal IV
Ludwig-Wucherer-Straße 2, 06108 Halle (Saale)

Schon immer haben die Menschen danach gestrebt, länger zu leben. Neueste Forschungsergebnisse weisen darauf hin, dass es bald möglich sein könnte, direkt in menschliche Alterungsprozesse einzugreifen, um altersbedingte Erkrankungen abzumildern oder ganz zu verhindern sowie das Altern an sich zu beeinflussen. Neben technischen und wissenschaftlichen Herausforderungen sind hiermit auch gesellschaftliche Hoffnungen und Befürchtungen sowie tiefgreifende ethische Fragen verbunden.

Weitere Informationen: https://sfi-halle.de/angebote/asq/bioethik/67/

Ansprechpartner:
Marie-Therese Werner
Telefon: +49 176 84148604
E-Mail: marie-therese.werner@sfi.uni-halle.de

 

Seminar | Philosophie der Neuzeit
3. - 5. November 2016, 9.00 - 14.00 Uhr
Franckesche Stiftungen, Haus 54, Christian-Thomasius-Zimmer
Franckeplatz 1, 06110 Halle (Saale)

Das Seminar soll Forscherinnen und Forscher zusammenbringen, die sich mit der Philosophie der Neuzeit im weiten Sinne (ungefähr der Periode von Bacon und Montaigne bis Kant) beschäftigen. Es gibt keine weiteren thematischen Einschränkungen, Beiträge zur Philosophie vor Kant sind jedoch besonders willkommen. Hauptvorträge werden Stefanie Buchenau (Paris) und Dana Jalobeanu (Bukarest) halten. Das Seminar wird organisiert von Katerina Mihaylova und Falk Wunderlich. Es wird unterstützt vom Seminar für Philosophie der Martin-Luther-Universität Halle, dem Immanuel-Kant-Forum, dem Interdisziplinären Zentrum für die Erforschung der europäischen Aufklärung (IZEA) und dem Landesforschungsschwerpunkt Aufklärung - Religion - Wissen (ARW).

Weitere Informationen: http://www.izea.uni-halle.de/veranstaltungen.html

Ansprechpartner:
Katerina Mihaylova
Telefon: +49 345 55-24389
E-Mail: katerina.mihaylova@phil.uni-halle.de

 

Podiumsdiskussion | Wende in der Nutztierhaltung
Donnerstag, 03. November 2016, 19.00 - 21.00 Uhr
Auditorium Maximum, Hörsaal XXIII
Universitätsplatz 10, 06108 Halle (Saale)

Kaum ein anderes landwirtschaftliches Thema steht so sehr im Fokus der Öffentlichkeit wie die Nutztierhaltung in Deutschland. In öffentlichen Debatten werden einerseits eine wachsende Tendenz zum Wunsch nach mehr Tierwohl und ein Ende der sogenannten Massentierhaltung laut. Auch die Bedeutung von veganen und vegetarischen Lebensstilen nimmt im öffentlichen Bewusstsein zu. Auf der anderen Seite stehen Landwirte, die zu extrem niedrigen Preisen tierische Nahrungsmittel produzieren sollen und deren Betriebe unter wirtschaftlichem Druck immer größer werden. Wie soll und kann eine zukunftsfähige Landwirtschaft unter diesen Voraussetzungen aussehen? Was genau ist eigentlich "Tierwohl"? Kann Tierwohl wirtschaftlich sein? Welche Rolle spielt das Einkaufsverhalten der Konsumenten in diesem Zusammenhang?

Diesen und weiteren Fragen stehen im Zentrum der Podiumsdiskussion mit:

  • Reinhild Benning: Referentin für Landwirtschaft und Tierhaltung bei Germanwatch
  • Prof. Dr. Eberhard H.K.F. von Borell: Professor für Tierhaltung und Nutztierökologie am Institut für Tierzucht und Tierhaltung mit Tierklinik, MLU
  • Werner Schwarz: Vizepräsident des Deutschen Bauernverbandes, Präsident des Bauernverbandes Schleswig-Holstein, Vorsitzender der DBV-Fachausschüsse für Öffentlichkeitsarbeit, Berufsbildung und Bildungspolitik, Landwirt
  • Prof. Dr. Albert Sundrum: Fachgebiet für Tierernährung und Tiergesundheit (Leitung) und Fachtierarzt für Tierhygiene an der Universität Kassel-Witzenhausen

Es moderiert Dr. Tanja Busse, Moderatorin und Autorin (z.B. "Die Wegwerfkuh").

Weitere Informationen: http://bit.ly/2cjO6Qq

Ansprechpartner:
Richard Völker
Telefon: +49 152 07914798
E-Mail: zulawi@sfi-halle.de

 

Universitätsgottesdienst mit der Predigt "Sonnenscheindauer"
Sonntag, 6. November 2016, 18.00 - 19.00 Uhr
St. Laurentiuskirche
Breite Str. 29, 06108 Halle (Saale)

Die Predigt "Sonnenscheindauer" (Josua 10, 6-15) wird Prof. Dr. Dirk Evers (Institut für Systematische Theologie) halten. Die musikalische Gestaltung übernehmen Steffen Klimmt (Trompete) und Martina Lübbecke (Orgel).

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Jörg Ulrich
Telefon: +49 345 55-23051
E-Mail: joerg.ulrich@theologie.uni-halle.de

 

Vortrag | Panja Mücke: Plagiate?! Von Spinnen, Bienen und Händel
Montag, 14. November 2016, 18.00 - 20.00 Uhr
Franckesche Stiftungen, Haus 54, Christian-Thomasius-Zimmer
Franckeplatz 1, 06110 Halle (Saale)

Suchen wir nach Wissen, informieren wir uns heute zuerst im globalen Netz. Auch wie wir lesen und Gelesenes verarbeiten sowie repräsentieren, hat sich mit der Digitalisierung radikal verändert. Dadurch erscheinen die klassischen analogen Formen und Praktiken der Wissensaneignung und Wissensverarbeitung in neuem Licht. Die Vortragsreihe verfolgt die Produktionsbedingungen von Wissen, Literatur und Kunst in historischer Perspektive fachübergreifend, ausgehend von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart. Im Fokus stehen dabei die vielfältigen Techniken und Praktiken des Exzerpierens in Verbindung mit der Frage, wie die durch Lektüre, empirische Verfahren (Hören, Beobachten) und das Sammeln von Bildern gewonnenen Materialien verarbeitet, d.h. geordnet, gespeichert, kopiert und für wissenschaftliche, literarische und künstlerische Werke verwendet wurden. In Frage steht das Verhältnis von Originalität und Kopie, von Autorschaft und Nachahmung, damit die Genealogie zentraler Kategorien unseres aktuellen Verständnisses von Wissenschaft, Kunst und Literatur (Autor, Original, Nachahmung/Kopie, Zitat, Plagiat). Experten aus unterschiedlichen Wissenschaftsdisziplinen und Ländern berichten in Ausschnitten und einzelnen Fällen über ein neu entstandenes internationales Forschungsfeld, zu dem in den letzten Jahren zahlreiche Arbeiten publiziert wurden.

Weitere Informationen: http://www.izea.uni-halle.de/veranstaltungen.html

Ansprechpartner:
Josephine Zielasko
Telefon: +49 345 55-21771
E-Mail: josephine.zielasko@izea.uni-halle.de

 

Tagung | 28. IndustrieTag InformationsTechnologie
Dienstag, 15. November 2016, 14.00 - 19.00 Uhr
IHK Halle-Dessau
Franckestraße 5, 06110 Halle (Saale)

Zum Austausch über neueste Ergebnisse der Grundlagen- und Anwendungsforschung zu Informatik und Informationstechnologie (IT) treffen sich Studierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der halleschen Universität mit verantwortlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus regionalen Unternehmen und Forschungsinstituten.

Über Fachvorträge und Diskussionen sind die Anbahnung und Vertiefung von Kontakten zwischen der regionalen IT-Industrie und informatikrelevanten Forschergruppen der Universität beabsichtigt. Durch die Veranstaltung können die Studierenden den Weg in Firmen der Regionen Halle-Leipzig und südliches Sachsen-Anhalt finden, um dort Praktika zu absolvieren, Bachelor- und Masterarbeiten anzufertigen und vor allem nach dem Studium eine interessante Tätigkeit aufzunehmen.

Weitere Informationen: http://uzi.uni-halle.de/IT28/28_IT_flyer.pdf

Ansprechpartner:
Dr. Holger Blaar
Telefon: +49 345 55-24721
E-Mail: holger.blaar@informatik.uni-halle.de

 

Konzert | Aulakonzert mit Orgelmusik und Ensemble Nobilis
Dienstag, 15. November 2016, 19.30 - 21.30 Uhr
Löwengebäude, Aula
Universitätsplatz 11, 06108 Halle (Saale)

Das Ensemble Nobilis vereint drei herausragende Interpreten klassischer Musik. Mit ihrem originellen Programm, das Werke für Sopran, Orgel und Trompete von Bach und Vivaldi bis Mozart und Reger vereint, erwecken Magdalene Harer, Johannes Berger und Stefan Schultz die einzigartige Atmosphäre der Universitätsaula mit der 1926 errichteten, am Klangideal des 17. Jahrhunderts orientierten Sauer-Orgel.

Weitere Informationen: http://www.aulakonzerte.uni-halle.de/

Ansprechpartner:
Joachim Seibt
Telefon: +49 345 55-21561
E-Mail: konzerte@verwaltung.uni-halle.de

 

Vortrag | 43. Hallesches Wirtschaftsgespräch
Dienstag, 22. November 2016, 18.00 - 20.00 Uhr
Franckesche Stiftungen, Freylinghausen-Saal
Franckeplatz 1, 06110 Halle (Saale)

Michael Vassiliadis, Vorsitzender der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE), spricht zum Thema: "Industrieland Deutschland! - Strategien für eine nachhaltige Zukunft". 
Die Teilnahme ist kostenfrei, aber nur nach Anmeldung unter 0345/5523412 oder per E-Mail an: stolze@wiwi.uni-halle.de möglich. 

Ansprechpartner:
PD Dr. Axel Stolze
Telefon: +49 345 55-23412
E-Mail: stolze@wiwi.uni-halle.de

 

Vortrag | Anna Gielas: Serialisierte Wissenschaft
Dienstag, 29. November 2016, 18.15 - 19.00 Uhr
Franckesche Stiftungen, Haus 54, Christian-Thomasius-Zimmer
Franckeplatz 1, 06110 Halle (Saale)

Anna Gielas (St. Andrews) spricht zum Thema: "Serialisierte Wissenschaft: 'Der Naturforscher' als frühes Wissenschaftsjournal und redaktionelles Objekt."

Weitere Informationen: http://www.izea.uni-halle.de/

Ansprechpartner:
Josephine Zielasko
Telefon: +49 345 55-21771
E-Mail: Josephine.Zielasko@izea.uni-halle.de

 

Zum Seitenanfang