Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Ansprechpartner für die Presse

Manuela Bank-Zillmann
Pressesprecherin
Telefon: +49 345 55-21004
Mobil: +49 (0) 151 16163495

Kontakt

Manuela Bank-Zillmann

Telefon: +49 345 55-21004
Telefax: +49 345 55-27404

Universitätsplatz 8/9
06108 Halle

Weiteres

Login für Redakteure





Wie sinnhaft sind permanente Universitätsreformen? – Disputation zum Reformationstag in Wittenberg

Nummer 118/2016 vom 24. Oktober 2016
Die traditionelle Disputation der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) am Reformationstag, Montag, 31. Oktober, findet in diesem Jahr zum Thema "Universitas semper reformanda? Von den Möglichkeiten und Grenzen permanenter Universitätsreformen" statt. Das wissenschaftliche Streitgespräch, bei dem vier Disputanten Argumente und Gegenargumente austauschen, beginnt 15 Uhr in der Stiftung Leucorea in Wittenberg. Zuvor ziehen die Mitglieder des Akademischen Senats der MLU ab 14.30 Uhr in akademischer Tradition in ihren historischen Talaren vom Rathaus zur Stiftung Leucorea.

Haben Universitätsreformen in den vergangenen Jahrzehnten etwas von den Zielen erreicht, die die Reformer sich von ihnen versprochen haben? Sind die Probleme einer modernen Universität überhaupt verstanden? Denkt man an die Studierenden? Und: Liegt die einzige Zukunftshoffnung für die Institution Universität darin, dass Reformen eben nicht funktionieren? Zu den Möglichkeiten und Grenzen der ständigen Universitätsreformen hat Jürgen Kaube, Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung die Thesen für die Disputation in Wittenberg aufgestellt.

Mit Kaube diskutieren diese Prof. Dr. Armin Willingmann, Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft des Landes Sachsen-Anhalt, Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz, bis zum Frühjahr Präsident der Humboldt- Universität zu Berlin und von 2002 bis 2010 Kultusminister des Landes Sachsen-Anhalt, sowie der Politikwissenschaftler Prof. Dr. Everhard Holtmann, Forschungsdirektor des Zentrums für Sozialforschung Halle an der MLU.

Der Rektor der MLU Prof. Dr. Udo Sträter führt in die Thematik ein und moderiert die Disputation. Der Vorsitzende der Stiftung Leucorea Prof. Dr. Ernst-Joachim Waschke und Wittenbergs Oberbürgermeister Torsten Zugehör begrüßen Gäste und Disputanten.

Der traditionelle Zug der Mitglieder des Akademischen Senats in den historischen Talaren zur Leucorea beginnt 14.30 Uhr am Wittenberger Rathaus.

Zug des Akademischen Senats zur Leucorea
Montag, 31. Oktober 2016, 14.30 Uhr
Altes Rathaus, Markt 26
06886 Lutherstadt Wittenberg

Disputation zum Thema "Universitas semper reformanda?
Von den Möglichkeiten und Grenzen permanenter Universitätsreformen"
Montag, 31. Oktober 2016, 15 Uhr
Stiftung Leucorea
Collegienstraße 62
06886 Lutherstadt Wittenberg

 

Zum Seitenanfang