Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Die Uni und die Stadt lassen sich jetzt auch virtuell in einer App erkunden.
Foto: Uni Halle / Matthias Ritzmann
Download

Ansprechpartner für die Presse

Sarah Huke
stellv. Pressesprecherin
Telefon: +49 345 55-21553

Ansprechpartner zu dieser Pressemitteilung

Torsten Evers
Referent für Hochschulmarketing
Telefon: +49 345 55-21317

Internet

Kontakt

Manuela Bank-Zillmann

Telefon: +49 345 55-21004
Telefax: +49 345 55-27404

Universitätsplatz 8/9
06108 Halle

Weiteres

Login für Redakteure





Neue App lädt zum virtuellen Besuch an der Uni Halle ein

Nummer 090/2017 vom 11. August 2017
Vom Uniplatz zum Steintor-Campus in drei Sekunden oder im Bett eine Bootstour auf der Saale machen: Die neue Virtual-Reality-App der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) macht genau das möglich. Mit 20 Filmen und 110 interaktiven Panoramafotografien im 360-Grad-Format wird ein authentischer Eindruck vom Studieren und Leben in Halle vermittelt. Die App steht ab sofort zum Download für iOS- und Android-Geräte bereit.

"Nicht alle Studieninteressierten schaffen es, vor Studienbeginn nach Halle zu kommen. Mit der VR-App wollen wir ihnen die Möglichkeit bieten, sich vor allem in der Orientierungs- und Entscheidungsphase einen Eindruck von der Uni und der Stadt verschaffen zu können, der sehr nah an der Realität ist", so Torsten Evers, Referent für Hochschulmarketing an der Uni Halle. Dafür wurden 20 vollsphärische 360-Grad-Videos an verschiedenen Orten der Uni und in Halle gedreht. Studierende und Lehrende erklären den Zuschauern, wo sie sich befinden und was es in Halle zu entdecken gibt. Weitere Videos vermitteln Eindrücke vom Studium an der MLU oder vom Sportprogramm im Unisportzentrum.

Die Videos sind in der VR-App als geführte Tour angelegt, können aber auch einzeln ausgewählt werden. Ergänzt werden die Filme von rund 110 interaktiven 360-Grad-Panoramafotografien, die von der MLU und der Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH in Auftrag gegeben wurden. Zu sehen sind beispielsweise Impressionen aus dem Botanischen Garten und den Sammlungen der MLU sowie der Innenstadt bis hin zu Kultur- und Freizeiteinrichtungen.

Die optimale Wirkung erzielen die Filme und Fotos mit Hilfe einer VR-Brille, wie einem Google Cardboard. Dort lässt sich ein Smartphone einlegen, auf dem via VR-App die Filme und Panoramen betrachtet werden können. 

Weitere Informationen und die App zum Download: www.360.uni-halle.de

 

Zum Seitenanfang