Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Prof. Dr. Kuno Hottenrott
Download

Ansprechpartner für die Presse

Manuela Bank-Zillmann
Telefon: +49 345 55-21004

Ansprechpartner zu dieser Pressemitteilung

Prof. Dr. Kuno Hottenrott
Telefon: 0345 55 24433

Kontakt

Manuela Bank-Zillmann

Telefon: +49 345 55-21004
Telefax: +49 345 55-27404

Universitätsplatz 8/9
06108 Halle

Weiteres

Login für Redakteure





Neuer Studiengang „Sport und Ernährung“

Nummer 165/2008 vom 23. Juni 2008
Ab dem kommenden Wintersemester bietet die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) den neuen Master-Studiengang "Sport und Ernährung" an. Der von Prof. Dr. Kuno Hottenrott ins Leben gerufene Präsenzstudiengang ist der erste universitäre deutsche Studiengang, der sportwissenschaftliches und ernährungswissenschaftliches Wissen in einer interdisziplinären Ausbildung verbindet.

Vor dem Hintergrund weltweit zunehmender Übergewichtigkeit und damit einhergehender Zunahme von Zivilisationskrankheiten hat die WHO 2004 eine "Global Strategy on Diet, Physical Activity and Health" verabschiedet und ihre Mitgliedstaaten aufgefordert, nationale Strategien zur Prävention von durch den Lebensstil mitbedingten, nicht übertragbaren Krankheiten durch gesundheitsfördernde Ernährung und mehr Bewegung zu entwickeln.

Der neue Studiengang "Sport und Ernährung" soll genau dies fördern: "Die Studierenden sollen auf der Basis grundlegender sport- und ernährungswissenschaftlicher Kenntnisse Kompetenzen zur Entwicklung von Strategien und Methoden zur nachhaltigen Lösung der durch Fehlernährung und Bewegungsmangel mitverursachten Gesundheitsprobleme erwerben", sagt Prof. Dr. Hottenrott, Leiter des Arbeitsbereichs Trainingswissenschaft/Sportmedizin und ergänzt: "Sport, Bewegung und Ernährung gehören zusammen und bedingen sich gegenseitig."

Der Studiengang "Sport und Ernährung" qualifiziert auch in Fragen der Ernährung im Fitness-, Leistungs- und Hochleistungssport. "Die Ernährung muss auf das Anforderungsprofil der Sportart und die Leistungsvoraussetzungen des Sportlers gezielt abgestimmt werden", so Prof. Dr. Hottenrott, der Spitzen- und Mannschaftssportler seit vielen Jahren berät und einst Juniorennationaltrainer der Deutschen Triathlon Union war.

Zum Wintersemester 2008/09 wird der neue Masterstudiengang "Sport und Ernährung" am Institut für Medien, Kommunikation und Sport (Department Sportwissenschaft) starten. Er ist ein konsekutiver, anwendungsorientierter Master-Studiengang und hat eine Regelstudienzeit von vier Semestern.

Ziel des Studiengangs ist eine interdisziplinäre universitäre Ausbildung in sport- und ernährungswissenschaftlichen Grundlagen, die auf eine berufliche Tätigkeit in Verbänden und Organisationen des Sports, in Bereichen der Ernährungs- und Trainingsberatung sowie im Gesundheitswesen vorbereitet. Die Ausbildung soll darüber hinaus zu einer vorwiegend anwendungsorientierten Forschungstätigkeit im Themenkomplex Sport, Bewegung, Ernährung, Gesundheit und Leistungsoptimierung befähigen.

Voraussetzung für die Zulassung zum Master-Studiengang ist der Nachweis eines Abschlusses im Bachelor-Studiengang Sportwissenschaft oder eines vergleichbaren Studienabschlusses. Neben der Abschlussnote und den erreichten Leistungspunkten spielt auch die persönliche Eignung eine große Rolle.

Die Bedingungen für den Master-Studiengang "Sport und Ernährung" an der MLU sind durch die enge Kooperation zwischen Sportwissenschaft und Ernährungswissenschaft besonders gut. Welche Berufsbezeichnung die Masterstudenten letztendlich erhalten sollen, wird derzeit noch diskutiert. Prof. Dr. Hottenrott hat zwei konkrete Vorschläge: Mototrophologe (Bewegungs-/Ernährungswissenschaftler) oder Sporttrophologe (Sport-/Ernährungswissenschaftler). Wichtig ist dabei vor allem eine Abgrenzung von der nicht geschützten Berufsbezeichnung des Ernährungs- oder Gesundheitsberaters.

 

Zum Seitenanfang