Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Plakat zu neuen Vortragsreihe vor dem Hintergrund des Urvogels "Archaeopteryx". Layout: Martin Paul & Werner Roos

Ansprechpartner für die Presse

Manuela Bank-Zillmann
Telefon: 0345 55 21004

Ansprechpartner zu dieser Pressemitteilung

Prof. Dr. Werner Roos
Institut für Pharmazie, Molekulare Zellbiologie
Telefon: 0345 55 25010

Weitere Informationen

Internet

Kontakt

Manuela Bank-Zillmann

Telefon: (0345) 55 -21004
Telefax: (0345) 55 -27404

Universitätsplatz 8/9
06108 Halle

Weiteres

Login für Redakteure





EVOLUTION - Im Mittelpunkt der Mensch: Erfolgreiche Vortragsreihe wird fortgesetzt

Nummer 259/2009 vom 13. Oktober 2009
Nach der erfolgreichen ersten Vortragsreihe „EVOLUTION“ an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) 2008/09 startet am 19. Oktober 2009 eine Neuauflage. Zwischen Oktober 2009 und Mai 2010 behandeln elf renommierte Wissenschaftler, darunter Leiter von Forschungseinrichtungen der Evolutionsbiologie in Deutschland und Österreich, attraktive Felder aus der Evolution des Lebens, die in der vergangenen Serie fehlten oder mit neuen Perspektiven vorgestellt werden. Initiator und Koordinator ist Prof. Dr. Werner Roos vom Institut für Pharmazie der MLU. Die Vorträge finden jeweils montags um 19:30 Uhr im Auditorium Maximum am Universitätsplatz statt.

„Unsere Erfolge beim Verständnis der Wandlungsfähigkeit, Individualität und Ähnlichkeit aller Lebensformen sind eine Herausforderung für den Menschen, sich selbst als Objekt von Evolution zu verstehen und zugleich als Gestalter von Evolutionsbedingungen verantwortlich zu handeln", ist Prof. Dr. Werner Roos überzeugt. Die vortragenden Wissenschaftler werden Erkenntnisse über die Veränderung des modernen Menschen in der Auseinandersetzung mit Klimawandel, Krankheitserregern und Stressoren vorstellen und dabei auch Fragen nach der Evolution seiner psychischen und kulturellen Fähigkeiten stellen. In einem evolutionären Rückblick werden spannende Aspekte der Co-Evolution verschiedener Organismen und eine kritische Bestandsaufnahme der Fossilien folgen. Zum Abschluss wird Professor Peter Schuster aus der variantenreichen Chemie der Nukleinsäuren heutige Vorstellungen über die Entstehung der DNA und der Erbinformation entwickeln.

Die erste Vortragsreihe „EVOLUTION" war Charles Darwin gewidmet. „Die sich aufgrund seines Schaffens entfaltenden wissenschaftlichen Disziplinen haben seine Idee von der Entstehung, Anpassung und Entwicklung aller Lebensformen zu einer der großen Erfolgsgeschichten der Naturwissenschaft entwickelt", so Prof. Werner Roos. Wissenschaftler der MLU (die Professoren Dietrich Nies, Helge Bruelheide, Hermann Swalve, Werner Roos, Robin Moritz, Gerald Moritz, Sven-Erik Behrens, Rudolf Hagemann, Isabell Hensen, Bernd Fischer ) und kompetente Gastredner (Prof. Dr. William Martin, Prof. Dr. Svante Pääbo, Prof. Dr. Klaus Tanner) haben in ihren Vorträgen 2008/09 einige faszinierende Aspekte und Probleme der modernen Evolutionsbiologie angesprochen.

Viele der aufgeworfenen Fragen konnten im Rahmen der Vortragsreihe nicht ausreichend behandelt und diskutiert werden, insbesondere zur Evolution des Menschen und seiner kulturellen Fähigkeiten oder zur Co-Evolution verschiedener Organismen, etwa von Mensch und Krankheitserregern oder von Pflanzen und Insekten. Die zahlreichen Hörer aus der Universität, den Schulen und der interessierten Bürgerschaft der Stadt Halle haben deutlich gemacht, dass ein erhebliches öffentliches Interesse an diesen Themen auch weiterhin besteht. Daher entschlossen sich die Veranstalter, die Vortragsreihe über die Evolutionsbiologie fortzusetzen.

Plakat zu neuen Vortragsreihe vor dem Hintergrund des Urvogels
Plakat zu neuen Vortragsreihe vor dem Hintergrund des Urvogels "Archaeopteryx". Layout: Martin Paul & Werner Roos
Skizze mit weittragenden Folgen: Darwins Notizbucheintrag mit der Idee zum Stammbaum der Lebewesen.<br>Quelle: http://www.english.uga.edu/ nhilton/4890/darwin/DarwinTree.html
Skizze mit weittragenden Folgen: Darwins Notizbucheintrag mit der Idee zum Stammbaum der Lebewesen.
Quelle: http://www.english.uga.edu/ nhilton/4890/darwin/DarwinTree.html
 

Zum Seitenanfang