Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Ansprechpartner für die Presse

Laura Krauel
Volontärin
Telefon: +49 345 55-21056

Kontakt

Manuela Bank-Zillmann

Telefon: +49 345 55-21004
Telefax: +49 345 55-27404

Universitätsplatz 8/9
06108 Halle

Weiteres

Login für Redakteure





Ausgezeichnete hallesche Künstler zu Gast bei den „aula konzerten halle“

Nummer 158/2018 vom 07. November 2018
Das nächste Konzert der Kammermusikreihe "aula konzerte halle" findet am Montag, 12. November 2018, um 19.30 Uhr in der Aula der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) statt. Es vereint Künstler, die ihr Studium überwiegend als Absolventen des Instituts für Musik an der MLU mit Auszeichnung abgeschlossen haben. Im Rahmen des Konzerts erklingen neben Konzertstücken für Klavier und Gitarre – unter anderen von Johann Sebastian Bach, Frédéric Chopin und Nikolaj Medtner – eine Reihe der berühmtesten Opernarien von Wolfgang Amadeus Mozart bis Sergei Rachmaninow.

Die Pianisten Alexander Stepanov und Vasily Gvozdetsky stammen aus St. Petersburg. Sie schlossen dort ihre ersten Klavierstudien ab, bevor sie nach Deutschland kamen, um bei Prof. Jochen Köhler in Halle ihr Konzertexamen zu absolvieren. Beide können bereits eine Reihe erfolgreicher Konzertreisen und Wettbewerbe vorweisen. Der Gitarrist Yevgen Shtepa wechselte 2004 von der Staatlichen Prokofjew-Musikakademie in Donezk zu Prof. Andrzej Mokry nach Deutschland, wo er 2006 sein Aufbaustudium an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg beendete. Seit 2009 unterrichtet er im Fach Gitarre an der Universität Halle.

Zu hören sein werden auch Gesangsbeiträge der südkoreanischen Sänger Chong Ken Him und Seungho Shin sowie der Hallenserin Sabrina Krauß, die der Gesangsklasse von Prof. Monika Köhler in Halle angehören. Der Baritonist Chong Ken Kim ist bereits seit 2011 am Opernchor des Deutschen Nationaltheaters in Weimar engagiert, während Seungho Shin (Bassbariton) bereits Erfolge als Ormaonte in Händels "Partenope" am Goethe-Theater Bad Lauchstädt feiern konnte. Sabrina Krauß sammelte solistische Erfahrungen als Mezzosopran in Felix Mendelssohn Bartholdys "Elias" und Wolfgang Amadeus Mozarts "Requiem" in Halle. Im Februar 2017 erreichte sie die Finalrunde der Kammeroper Schloss Rheinsberg. Begleitet werden die Gesangsbeiträge von der aus Serbien stammenden Pianistin Sarolta Boros Gyevi.

Das Programm des Abends vereint Werke unterschiedlichen Charakters. In einem ersten Teil stehen die Beiträge der Instrumentalisten, die von Johann Sebastian Bachs Englischer Suite Nr. 6 über Gitarrenwerke von Johann Kaspar Mertz und Mario Castelnuovo-Tedesco bis zu Kostproben der eindrucksvollen romantischen Klavierwerke von Franz Liszt und Frédéric Chopin sowie des russischen Komponisten Nikolaj Medtner reichen. Zu den Opernarien des zweiten Konzertteils gehören die Arie des Wolfram aus Richard Wagners "Tannhäuser", die Habanera aus Georges Bizets "Carmen" sowie Arien von Jules Massenet und Wolfgang Amadeus Mozart, Sergei Rachmaninow und Gioachino Rossini.

46. aula konzert halle:
Montag, 12. November 2018, 19.30 Uhr
Aula im Löwengebäude
Universitätsplatz 11, 06108 Halle (Saale)
Eintrittspreis: 10 Euro / für Studierende kostenfrei

Eintrittskarten sind eine Stunde vor Konzertbeginn an der Abendkasse erhältlich.

 

Zum Seitenanfang