Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Wolfgang Manz
Foto: Christian Ruvolo
Download

Ansprechpartner für die Presse

Manuela Bank-Zillmann
Telefon: +49 345 55-21004

Ansprechpartner zu dieser Pressemitteilung

Prof. Dr. Jürgen Stolzenberg
Seminar für Philosophie
Telefon: 0345 55 24390

Internet

Kontakt

Manuela Bank-Zillmann

Telefon: +49 345 55-21004
Telefax: +49 345 55-27404

Universitätsplatz 8/9
06108 Halle

Weiteres

Login für Redakteure





International gefragter Pianist in der Aula der Universität

Nummer 073/2013 vom 16. April 2013
Der vielfach ausgezeichnete Pianist Wolfgang Manz eröffnet die Reihe aula konzerte halle der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) im Sommersemester 2013. Am 24. April können Freunde klassischer Musik den international gefragten Solisten für Konzerte mit Orchester sowie für Solorezitale und Kammermusik in der Universitätsaula erleben. Es erklingen Werke von Wolfgang Amadeus Mozart und Claude Debussy. Das Konzert beginnt um 19:30 Uhr.

Wolfgang Manz erhielt mit sechs Jahren ersten Klavierunterricht. In den Jahren 1980 bis 1986 absolvierte er ein Studium an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover bei Professor Karl-Heinz Kämmerling. Parallel dazu betrieb er Kompositionsstudien. Er überzeugte mit vier ersten und vier zweiten Preisen bei großen internationalen Klavier-Wettbewerben. Neben seinen zahlreichen Konzertauftritten im In- und Ausland wirkt Wolfgang Manz regelmäßig bei Ballettproduktionen in Zürich, Leipzig, München, Berlin, Dresden und Karlsruhe mit. Der Pianist gab Meisterkurse in Belgien, Österreich und Südkorea. Seit 2000 ist er Professor an der Staatlichen Hochschule für Musik Nürnberg.

Das Konzertprogramm für den 24. April 2013 ist der angefügten PDF-Datei zu entnehmen.

Eintrittskarten gibt es über die Konzertkasse der Kulturinsel, den Uni-Shop der Martin-Luther-Universität im Marktschlösschen sowie an der Abendkasse eine Stunde vor Konzertbeginn. Auf www.aulakonzerte.uni-halle.de finden Sie weitere Informationen zu der Reihe aula konzerte halle.

 

Zum Seitenanfang