Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Die Künstler des Primrose Piano Quartet. Foto: Primerose Piano Quartet
Download

Ansprechpartner für die Presse

Manuela Bank-Zillmann
Telefon: +49 345 55-21004

Kontakt

Manuela Bank-Zillmann

Telefon: +49 345 55-21004
Telefax: +49 345 55-27404

Universitätsplatz 8/9
06108 Halle

Weiteres

Login für Redakteure





The Primrose Piano Quartet gastiert in der Reihe „aula konzerte halle“ am 5. Mai 2015

Nummer 046/2015 vom 27. April 2015
Im 37. Konzert der Kammermusikreihe „aula konzerte halle“ sind die vier Künstler des mehrfach ausgezeichneten Primrose Piano Quartet – Susanne Stanzeleit (Violine), Dorothea Vogel (Viola), Andrew Fuller (Violoncello) sowie John Thwaites (Klavier) – mit Werken der frühen und späten Romantik zu erleben.

Das Programm des Abends umfasst neben den beiden bedeutenden Klavierquartetten von Gabriel Fauré und Robert Schumann drei kleinere Werke von Franz Schubert, Frank Bridge sowie Jean Françaix - darunter zwei Streichtrios. Alle zu hörenden Kompositionen stehen an relativ früher Position der jeweiligen Oeuvres: Schubert begann 1816 noch im Jugendalter mit ersten Streichtriosätzen. Im Alter von 20 Jahren komponierte Jean Françaix - mehr als einhundert Jahre später - sein Streichtrio, das für die Zeit der 1930er Jahre neoklassizistische Züge trägt. Mit 30 Jahren komponierte Frank Bridge 1910 sein Phantasie-Quartett genauso wie Gabriel Fauré 1876 sein erstes großes Klavierquartett, das im Zuge der Entwicklung einer eigenständigen Kammermusik im Frankreich des späten 19. Jahrhunderts Maßstäbe setzte. Parallelen und Bezüge zu Schumanns Klavierquartett Es-Dur, das 1844 in Leipzig uraufgeführt wurde, sind dagegen gleichwohl unverkennbar.

Das 2004 von John Thwaites gegründete Primrose Piano Quartet hat es sich neben einer Vielzahl an Aufführungen des klassischen Repertoires zur Aufgabe gemacht, dem Erbe englischer Komponisten des 20. Jahrhunderts nachzuforschen und in Vergessenheit geratene Werke wieder zu Gehör zu bringen. Preisgekrönte Einspielungen umfassen somit Werke von Thomas Dunhill, William Hurlstone, Roger Quilter, Arnold Bax, Cyril Scott, William Alwyn, Herbert Howells und Frank Bridge. Darüber hinaus brachte das Ensemble 2008 und 2015 Klavierquartette bekannter Komponisten wie Sir Peter Maxwell Davis (*1934) und Anthony Payne (*1936) zur Uraufführung.

Das Konzert beginnt um 19:30 Uhr. Eintrittskarten sind an der Konzertkasse der Kulturinsel, in der Tourist-Information der Stadt Halle im Marktschlösschen am Marktplatz oder an der Abendkasse eine Stunde vor Konzertbeginn erhältlich.

Weitere Informationen zum konzert und der Konzertreihe: www.aulakonzerte.uni-halle.de

Website der Künstler: www.primrosepianoquartet.org.uk

 

Zum Seitenanfang