Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Ansprechpartner für die Presse

Tom Leonhardt
Wissenschaftsredakteur
Telefon: +49 345 55-21438

Ansprechpartner zu dieser Pressemitteilung

Dr. Susanne Hübner
Leiterin Gründerservice
Telefon: +49+ 345 55-22955

Internet

Kontakt

Manuela Bank-Zillmann

Telefon: +49 345 55-21004
Telefax: +49 345 55-27404

Universitätsplatz 8/9
06108 Halle

Weiteres

Login für Redakteure





Forschungsideen marktreif machen: Gründerservice der Uni Halle erhält 1,5 Millionen Euro

Nummer 148/2018 vom 24. Oktober 2018
Der Gründerservice der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) startet im Wintersemester ein neues Programm, mit dem er noch mehr Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und Forscher zu forschungsbasierten Gründungen motivieren will. Gefördert wird das Programm mit 1,5 Millionen Euro aus dem Programm "ego.-KONZEPT" des Landes Sachsen-Anhalt. Die Mittel stammen aus dem Europäischen Sozialfonds.

"Im Rahmen von Forschungsprojekten oder Qualifikationsarbeiten entstehen viele innovative Ideen. Diese werden aber nur selten in eine konkrete wirtschaftliche Anwendung überführt, also zum Beispiel in eine Unternehmensgründung. Mit der neuen Förderung verfolgt die Universität das Ziel, dieses ungenutzte Potenzial sichtbar zu machen und die Beteiligten zum Forschungs- und Wissenstransfer zu motivieren", sagt Prof. Dr. Wolfgang Paul, Prorektor für Forschung. Dabei gehe es auch darum, die Innovations- und Gründungskultur an der Universität weiter zu fördern.

Im Rahmen des neuen Projekts analysiert das Team Gründerservice systematisch laufende Forschungsprojekte und -arbeiten an der Universität. Im Zentrum stehen vor allem die Forschungsaktivitäten aus den Bereichen Ernährungs- und Agrarwissenschaften, IT und Medien sowie der Gesundheits- und Pflegewissenschaften. Lassen sich hier Forschungsprojekte mit einem hohen Anwendungsbezug identifizieren, sollen diese durch den Gründerservice mit gezielten Angeboten versorgt werden, etwa zur Prototypen- und Geschäftsmodellentwicklung. "Natürlich steht unser Beratungs- und Qualifizierungsangebot auch weiterhin allen interessierten Angehörigen der Universität offen, die ein Gründungsprojekt bis zur Marktreife entwickeln", sagt die Leiterin des Gründerservice Dr. Susanne Hübner. Neben klassischen Informationsangeboten organisiert der Gründerservice zudem ein Mentorenprogramm für Gründerteams, bei dem diese direkten Kontakt zu erfolgreichen Unternehmern aus der Region erhalten.

Der Gründerservice bietet im Wintersemester 2018/19 ein abwechslungsreiches Programm zu den Themenbereichen Ideenentwicklung und Unternehmensgründung an. Hier können Studierende, Wissenschaftler und Alumni ihre Ideen zu Geschäftsmodellen entwickeln, Prototypen bauen sowie Beratung in Anspruch nehmen. Weitere Informationen gibt es unter: https://www.gruendung.uni-halle.de/termine/

 

Zum Seitenanfang