Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Ansprechpartner für die Presse

Manuela Bank-Zillmann
Telefon: +49 345 55-21004

Kontakt

Manuela Bank-Zillmann

Telefon: +49 345 55-21004
Telefax: +49 345 55-27404

Universitätsplatz 8/9
06108 Halle

Weiteres

Login für Redakteure





Veranstaltungen an der Universität im Mai 2019

Nummer 049/2019 vom 15. April 2019
Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) veranstaltet auch im Mai wieder Ausstellungen, Führungen und Tagungen. Sie erhalten im Folgenden eine Auswahl. Eine vollständige Übersicht finden Sie im Internet unter: www.veranstaltungen.uni-halle.de.

Vortrag | Hartmut Rosa: Was stimmt nicht mit der Demokratie? Ein neues Konzept des Gemeinwohls
Donnerstag, 2. Mai 2019, 18 bis 20 Uhr
Festsaal des Stadthauses
Marktplatz 2, 06108 Halle (Saale)

Muss Politik ein unversöhnlicher Kampf sein? Eine solche Auffassung zerstört die lebensweltlichen Voraussetzungen demokratischer Gestaltung. Nicht der Streit, sondern das gemeinsame, wenn auch konflikthafte Gestalten sollte den Konstitutionsgrund des Politischen darstellen. Weil substantielle Bestimmungen des Gemeinwohls jedoch notwendig partikular sind, entwickelt der Vortrag die These, dass sich Gemeinwohl konsistent nur als Resonanzverhältnis denken lässt, das durch den demokratischen Prozess zu realisieren ist - mit Resonanzen in sozialer (Beziehungen zwischen den Menschen), materialer (Beziehungen zur geteilten Lebenswelt) und existenzialer Hinsicht (Beziehungen zu umgreifenden Totalitäten wie der Welt, der Natur, dem Leben).

Der Vortrag von Prof. Dr. Hartmut Rosa (Jena) findet im Rahmen der "Halle Lectures 2019: Vom Nutzen und Nachteil der Polemik" statt.

Weitere Informationen: https://schriftkultur.uni-halle.de/aktuelles/

Ansprechpartner:
Aleksandra Ambrozy
Telefon: +49 345 55-21768
E-Mail: aleksandra.ambrozy@izea.uni-halle.de

 

Ausstellung | Der Nachlass Hermann Gunkels in der Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt 
bis Freitag, 3. Mai 2019, täglich von 8 bis 23 Uhr 
Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt, Halle (Saale), Haus 13, Foyer
August-Bebel-Straße 13, 06108 Halle (Saale)

Im Rahmen einer Foyer-Ausstellung zeigt die Abteilung "Historische Sammlungen" der Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt, Halle (Saale), eine Auswahl aus dem Nachlass des Theologen Hermann Gunkel (1862-1932). Gunkel wirkte insgesamt fast zwei Jahrzehnte in Halle und zählt zu den einflussreichsten Alttestamentlern des 20. Jahrhunderts. Sein Nachlass, vor allem die an ihn gerichtete Korrespondenz, ist nach mehrjähriger Arbeit nunmehr vollständig erschlossen und katalogisiert. Aus diesem Anlass werden ausgewählte Stücke präsentiert, die neue Einblicke in das Leben und Wirken Gunkels geben - vom Briefmanuskript bis hin zum Schüleraufsatz.

Weitere Informationen: https://bibliothek.uni-halle.de/

Ansprechpartner:
Dr. Julia Knödler
Telefon: +49 345 55-22158
E-Mail: julia.knoedler@bibliothek.uni-halle.de

 

Öffentliche Führung durch das historische Magazingebäude der ULB
Samstag, 4. Mai 2019, 11 bis 12 Uhr
Historisches Magazin der Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt (ULB)
August-Bebel-Straße 50, 06108 Halle (Saale)

Das Ende des 19. Jahrhunderts erbaute Gebäude gilt als einer der ersten Bibliothekszweckbauten Deutschlands. Die damaligen Überlegungen zur Buchaufbewahrung haben bis heute Gültigkeit. Im Rahmen der Führung kann der sonst nicht öffentlich zugängliche Magazinbereich besichtigt werden. Erfahren Sie, was ein Panizzi-Stift ist und warum Bibliothekare als Erfinder der Systemmöbel gelten können.

Weitere Informationen: http://bibliothek.uni-halle.de/

Ansprechpartner:
Ellen Reihl
Telefon: +49 345 55-22145
E-Mail: ellen.reihl@bibliothek.uni-halle.de

 

Universitätsgottesdienst
Sonntag, 5. Mai 2019, 18 bis 19 Uhr
Kirche St. Laurentius
Am Kirchtor 2, 06108 Halle (Saale)

Am 5. Mai findet um 18 Uhr der Universitätsgottesdienst in der St. Laurentius Kirche statt. Die Predigt zum Thema "Eine*r von uns" (Saulus Apg 9,1-19) hält Prof. Dr. Daniel Cyranka (Institut für Religionswissenschaften). 

Weitere Informationen: https://www.theologie.uni-halle.de/ugd/

Ansprechpartner:
Ute Kinder
Telefon: +49 345 55-23050
E-Mail: ute.kinder@theologie.uni-halle.de

 

33. Industrie-Tag Informations-Technologie
Dienstag, 7. Mai, 14 bis 18 Uhr
Institut für Informatik, Raum 5.09
Von-Seckendorff-Platz 106120 Halle (Saale)

Neueste Ergebnisse der Grundlagen- und Anwendungsforschung auf dem Gebiet der Informatik und Informationstechnologie (IT) bilden den Themenkreis, zu dem sich Studierende und Wissenschaftler der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) mit verantwortlichen Mitarbeitern aus regionalen IT-Unternehmen treffen.

Weitere Informationen: https://www.uni-halle.de/uzi/veranstaltungen/33it/

Ansprechpartner:
PD Dr. Alexander Hinneburg
Telefon: +49 345 55-24732
E-Mail: alexander.hinneburg@informatik.uni-halle.de

 

International Day 2019
Mittwoch, 8. Mai 2019, 12 bis 22 Uhr
Universitätsplatz, Melanchthonianum
Universitätsplatz 9, 06108 Halle (Saale)

Im Rahmen des International Day 2019 können Studierende und Promovierende mehr zu Wegen ins Ausland erfahren. An verschiedenen Ständen auf dem Uniplatz und in Vorträgen im Melanchthonianum können sie sich zu Bewerbung, Finanzierung und Länderschwerpunkten informieren. Der Tag findet am Abend seinen Abschluss mit einer chinesischen Kulturveranstaltung, bei der die Gäste kulinarische sowie tänzerische und musikalische Überraschungen erwarten.

Weitere Informationen: https://www.international.uni-halle.de/aktuelles/

Ansprechpartner:
Angela Hoffmann
Telefon: +49 345 55-21324
E-Mail: angela.hoffmann@international.uni-halle.de

 

Film und Diskussion | Goliath 96
Mittwoch, 8. Mai 2019, 18 bis 21 Uhr
Luchs.Kino am Zoo
Seebener Straße 172, 06114 Halle (Saale)

Im Film "Goliath 96" schottet sich David in seinem Zimmer von der Außenwelt ab. Seine Mutter setzt in ihrer Verzweiflung alles daran, ihrem Sohn wieder näher zu kommen. Mit Hilfe eines Internetforums scheint ihr das inkognito zu gelingen; doch sie verkennt die tragischen Folgen ihres Vorgehens.

Die Filmreihe "eMERgency in cinema - Medizin, Ethik & Recht im Film" präsentiert eine Auswahl von Filmen, in denen ethische und rechtliche Fragen im Zusammenhang mit medizinischer Praxis im Zentrum stehen. Experten und Praktiker aus Medizin, Ethik und Recht begleiten die Filmvorführungen mit einer kurzen Einführung und einem anschließenden Filmgespräch.

Die Einführung und Diskussion dieser Vorstellung übernehmen Dr. Ariane Otto und Dr. Ines Budnik (MLU). Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Institut für Rehabilitationspädagogik der MLU statt.

Weitere Informationen: https://blogs.urz.uni-halle.de/mrecinema/

Ansprechpartner:
Christiane Vogel
Telefon: +49 345 55-73555
E-Mail: christiane.vogel@medizin.uni-halle.de

 

Tagung | Interkulturelle Kommunikation in Alltag und Institutionen
Freitag, 10. Mai 2019, 12 bis 21 Uhr 
Samstag, 11. Mai 2019, 9 bis 14 Uhr 
Burse zur Tulpe, Hallischer Saal
Universitätsring 5, 06108 Halle (Saale)

Das 64. Treffen des Arbeitskreises Angewandte Gesprächsforschung (AAG) findet zum Thema "Interkulturelle Kommunikation in Alltag und Institutionen" an der MLU statt. Die Treffen des AAG umfassen sowohl Vorträge als auch Datensitzungen in gesprächsanalytischer Tradition. Zentral ist dabei immer die Fruchtbarmachung empirischer Forschung für das jeweilige Praxisfeld. Am ersten Tag stehen Mehrsprachigkeit und Interkulturelle Kommunikation in Schule bzw. in Lehr-Lern-Interaktion im Fokus, am zweiten Tag geht es um Interkulturelle Kommunikation in verschiedenen Interaktionskontexten.

Weitere Informationen: http://www.linse.uni-due.de/aag.html

Ansprechpartner:
Jun.-Prof. Dr. Maxi Kupetz
Telefon: +49 345 55-23620
E-Mail: maxi.kupetz@germanistik.uni-halle.de

 

Karrierewochen der Universität
13. bis 23. Mai
Universitätsplatz
06108 Halle (Saale)

Erstmals finden an der Universität die Karrierewochen statt. Veranstaltet werden sie gemeinsam vom Transfer- und Gründerservice, dem Career Center, dem Hochschulmarketing und der Allgemeinen Studienberatung der MLU sowie den studentischen Initiativen "campus meets companies" sowie "science meets companies". 

Das Programm im Überblick:

  • Montag, 13. Mai, 11 bis 17 Uhr
    Mastermasse der Universität
    Aula im Löwengebäude, Universitätsplatz 10, 06108 Halle (Saale)
    Erstmals informiert die MLU über ihr komplettes Masterstudienangebot im Rahmen einer eigenen Messe. Fachstudienberaterinnen und -berater von mehr als 40 der insgesamt 93 Master-Angebote beraten an dem Tag die Interessierten. Für weitere Informationen steht auch die Allgemeine Studienberatung bereit.

  • Dienstag, 14. Mai, bis Donnerstag, 16. Mai
    Gründerwoche
    Universitätsplatz, 06108 Halle (Saale)
    https://www.gruendung.uni-halle.de/gruenderkultur/gruenderwoche/

  • Mittwoch, 15. Mai, 10 bis 16 Uhr
    Praktikanten- und Absolventenmesse "campus meets companies"
    Universitätsplatz, 06108 Halle (Saale)
    https://campusmeetscompanies.de/

  • Donnerstag, 23. Mai, 10 bis 16 Uhr
    Karrieremesse "science meets companies"
    Atrium im Biozentrum, Weinbergweg 22, 06120 Halle (Saale)
    https://sfi-halle.de/angebote/sciencemeetscompanies/2019/

 

Kongress | International Bioeconomy Conference
Montag, 13. Mai 2019, 13 bis 21 Uhr 
Dienstag, 14. Mai 2019, 8.30 bis 16 Uhr
Leopoldina - Nationale Akademie der Wissenschaften
Jägerberg 1, 06108 Halle (Saale)

Die International Bioeconomy Conference lädt am 13. und 14. Mai wieder in die Leopoldina in Halle. Im Jahr 2019 wird die Konferenz bereits zum 8. Mal in Halle an der Saale stattfinden, um Sachsen-Anhalt und Mitteldeutschland als Vorzeigeregion der biobasierten Forschung und Industrie darzustellen und zu stärken. Um die Internationalisierung und Vernetzung auf dem Gebiet der Bioökonomie zu fördern, werden dabei zahlreiche renommierte Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft erwartet, so u.a. aus der diesjährigen Partnerregion Südamerika.

Weitere Informationen: http://www.bioeconomy-conference.de

Ansprechpartner:
Ina Volkhardt
Telefon: +49 345 55-22682
E-Mail: ina.volkhardt@sciencecampus-halle.de

 

Vortrag | Sarah Demmrich & Michael Domsgen: Religiosität bei Jugendlichen in Ostdeutschland
Montag, 13. Mai 2019, 18.15 bis 19.45 Uhr
Theologische Fakultät, Franckeplatz 1, Haus 30, Hörsaal II
Franckeplatz 1, Haus 30, 06110 Halle (Saale)

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Hallesche Abendgespräche zu Schule und Bildung" des Zentrums für Schul- und Bildungsforschung spricht Dr. Sarah Demmrich (WWU Münster) und Prof. Dr. Michael Domsgen (MLU) zum Thema "Religiosität bei Jugendlichen in Ostdeutschland - Neue religiöse Rituale und ihre psychologischen Funktionen im tiefsäkularisierten Kontext".

Weitere Informationen: https://www.zsb.uni-halle.de/

Ansprechpartner:
Dr. Mareke Niemann
Telefon: +49 345 55-21704
E-Mail: mareke.niemann@zsb.uni-halle.de

 

Vortrag | Klaus-Dieter Ertler: Die Herausbildung von Öffentlichkeit in Spanien am Beispiel der Moralischen Wochenschriften
Montag, 13. Mai 2019, 18.15 bis 20 Uhr
Christian-Thomasius-Zimmer
Franckeplatz 1, Haus 54, 06110 Halle (Saale)

Bis vor weniger als zwanzig Jahren galt es als ausgemacht, dass Spanien und Portugal keinen Anteil an der europäischen Aufklärung haben, ja, dass sich die Geschichte der iberischen Kulturen gerade durch die Abwesenheit von 'Aufklärung' auszeichnet. Was dort nicht zuletzt unter dem Zeichen des Franquismus stand - "Spanien ist anders" -, hat sich heute zu einem der dynamischsten Felder der literatur- und kulturwissenschaftlichen Forschung in beiden Ländern entwickelt. Erst allmählich wurde und wird sichtbar, wie sich über eine Vielzahl von Moralischen Wochenschriften eine Öffentlichkeit konstituiert und wie über die zahlreichen lesenden Frauen ein Genderdiskurs entsteht.

Der Zusammenhang von Wirtschaftsdiskursen und Aufklärung zeigt, wie auf der Iberischen Halbinsel die Idee von Aufklärung eine starke praktische Dimension aufweist. Portugal ist in gewisser Weise ein Sonderfall: Der Wiederaufbau nach dem Erdbeben von Lissabon (1755) erlaubt es dem Fürsten von Pombal und anderen, Reformen weit schneller zu realisieren, als dies sonst möglich gewesen wäre. Die Vortragsreihe möchte einige Einblicke in die derzeit am stärksten diskutierten Bereiche der Forschung zum "siglo de las luces" (dem Jahrhundert der Vernunft) geben.

Im Rahmen der Ringvorlesung "Aufklärung auf der Iberischen Halbinsel" spricht Prof. Dr. Klaus-Dieter Ertler aus Graz zum Thema "Die Herausbildung von Öffentlichkeit in Spanien am Beispiel der Moralischen Wochenschriften".

Weitere Informationen: http://www.izea.uni-halle.de/veranstaltungen/vortragsreihe-sommersemester-2019.html

Ansprechpartner:
Josephine Zielasko
Telefon: +49 345 55-21771
E-Mail: Josephine.Zielasko@izea.uni-halle.de

 

Vortrag | Felix Pirson: Pergamon - Mensch, Stadt und Umwelt im Hellenismus
Dienstag, 14. Mai 2019, 19.15 bis 20.45 Uhr
Löwengebäude, Historischer Hörsaal XIV c
Universitätsplatz 11, 06108 Halle (Saale)

Anlässlich der 281. Widerkehr der Immatrikulation des berühmten halleschen Studenten und späteren Begründers der modernen Archäologie und Kunstgeschichte, Johann Joachim Winckelmann (1717-1768), findet eine Vortragsreihe statt. 

Prof. Dr. Felix Pirson vom Deutschen Archäologischen Institut (Abteilung Istanbul) spricht im Rahmen dieser Reihe zum Thema "Pergamon - Mensch, Stadt und Umwelt im Hellenismus". 

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Helga Bumke
Telefon: +49 345 55-24019
E-Mail: helga.bumke@altertum.uni-halle.de

 

Vortrag | Gerrit Götze: Schwindel im Alter
Donnerstag, 16. Mai 2019, 18 bis 19.30 Uhr
Universitätsklinikum Halle, FG06, U02, HS1/2
Ernst-Grube-Straße 40, 06120 Halle (Saale)

Im Rahmen der Ringvorlesung "Die humane Altersgesellschaft: medizinische und soziale Herausforderung" spricht Dr. Gerrit Götze von der Universitätsklinik und Poliklinik für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde über Schwindelgefühl im Alter.

Weitere Informationen: https://www.izah.uni-halle.de/

Ansprechpartner:
Marion Kröbel
Telefon: +49 345 55-75282
E-Mail: marion.kroebel@uk-halle.de

 

Tagung | Das armenische Königreich am Mittelmeer
Samstag, 18. Mai 2019, 10 bis 18.30 Uhr
Leopoldina - Nationale Akademie der Wissenschaften
Jägerberg 1, 06108 Halle (Saale)

Renommierte Wissenschaftler aus Frankreich, Deutschland und Armenien nehmen an der internationalen Tagung teil, die sich dem Thema "Das armenische Königreich am Mittelmeer: Kilikien im internationalen, kulturellen und politischen Kontext" widmet. Im Programm sind unter anderem Diskussionsrunden und Vorträge geplant.

Die Konferenz läuft parallel zu der Kabinettausstellung "Ein armenischer König im staufischen Outremer", welche vom 18. Mai bis zum 28. Juli 2019 im Kunstmuseum Moritzburg zu sehen sein wird.

Weitere Informationen: https://mesrop.uni-halle.de/3093628_3094655/

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Armenuhi Drost-Abgarjan
Telefon: +49 345 55-24083
E-Mail: armenuhi.drost@orientphil.uni-halle.de

 

Universitätsgottesdienst
Sonntag, 19. Mai 2019, 18 bis 19 Uhr
Kirche St. Laurentius
Am Kirchtor 2, 06108 Halle (Saale)

Am 19. Mai findet um 18 Uhr der Universitätsgottesdienst in der St. Laurentius Kirche statt. Die Predigt zum Thema "Eine*r von uns" (Abraham 1 Mose 12,1-3) hält Nadja Fischer (Studienabteilung der Theologischen Fakultät). 

Weitere Informationen: https://www.theologie.uni-halle.de/ugd/

Ansprechpartner:
Ute Kinder
Telefon: +49 345 55-23050
E-Mail: ute.kinder@theologie.uni-halle.de

 

Vortrag | Tarek Badawia: Religiöse Bildung im säkularen Auftrag
Montag, 20. Mai 2019, 18.15 - 19.45 Uhr
Theologische Fakultät, Franckeplatz 1, Haus 30, Hörsaal II
Franckeplatz 1, Haus 30, 06110 Halle

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Hallesche Abendgespräche zu Schule und Bildung" des Zentrums für Schul- und Bildungsforschung spricht Prof. Dr. Tarek Badawia von der Universität Erlangen-Nürnberg zum Thema "Religiöse Bildung im säkularen Auftrag - Islamunterricht zwischen Boykott und Emergenz neuer Religiosität unter Jugendlichen".

Weitere Informationen: https://www.zsb.uni-halle.de/

Ansprechpartner:
Dr. Mareke Niemann
Telefon: +49 345 55-21704
E-Mail: mareke.niemann@zsb.uni-halle.de

 

Hochschulinformationstag 2019
Samstag, 25. Mai 2019, 9 bis 15 Uhr
Universitätsplatz
Universitätsplatz 11, 06108 Halle (Saale)

Mehr als 261 interessante und vielfältig kombinierbare Studienangebote - die meisten davon ohne Bewerbung zur freien Einschreibung - werden in Vorträgen und an Info-Ständen präsentiert. Lehrkräfte, Studierende, Studienbotschafter und Studienberater stehen für Informationen aus erster Hand zur Verfügung.

Vor Ort sind studentische Initiativen und Kooperationspartner aus der lokalen Wirtschaft. Darüber hinaus bieten wir: Stadtrundfahrten, Besichtigungen einzelner Institute und ein kulturell-gastronomisches Rahmenprogramm.

Weitere Informationen: http://www.hit.uni-halle.de

Ansprechpartner:
Raik Vahrenhold
Telefon: +49 345 55-21459
E-Mail: hit@uni-halle.de

 

Vortrag | Thomas Geier: Positionierungen in Religions-, Migrations- und Bildungsdiskursen
Montag, 27. Mai 2019, 18.15 bis 19.45 Uhr
Theologische Fakultät, Franckeplatz 1, Haus 30, Hörsaal II
Franckeplatz 1, Haus 30, 06110 Halle

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Hallesche Abendgespräche zu Schule und Bildung" des Zentrums für Schul- und Bildungsforschung spricht Dr. Thomas Geier von der Goethe-Universität Frankfurt zum Thema "Positionierungen in Religions-, Migrations- und Bildungsdiskursen - Biographien und Praktiken von jugendlichen Teilnehmern muslimischer Gesprächskreise".

Weitere Informationen: https://www.zsb.uni-halle.de/

Ansprechpartner:
Dr. Mareke Niemann
Telefon: +49 345 55-21704
E-Mail: mareke.niemann@zsb.uni-halle.de

 

Vortrag | Jan-Henrik Witthaus: Kritische Gesellschaftsbetrachtungen im Spanien des aufgeklärten Absolutismus. Ein Überblick
Montag, 27. Mai 2019, 18.15 bis 20 Uhr
Christian-Thomasius-Zimmer
Franckeplatz 1, Haus 54, 06110 Halle (Saale)

Im Rahmen der Ringvorlesung "Aufklärung auf der Iberischen Halbinsel" spricht Prof. Dr. Jan-Henning Witthaus aus Kassel zum Thema "Kritische Gesellschaftsbetrachtungen im Spanien des aufgeklärten Absolutismus. Ein Überblick".

Weitere Informationen: http://www.izea.uni-halle.de/veranstaltungen/vortragsreihe-sommersemester-2019.html

Ansprechpartner:
Josephine Zielasko
Telefon: +49 345 55-21771
E-Mail: Josephine.Zielasko@izea.uni-halle.de

 

Zum Seitenanfang