Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Ansprechpartner für die Presse

Manuela Bank-Zillmann
Telefon: +49 345 55-21004

Ansprechpartner zu dieser Pressemitteilung

Dr. Frank Steinheimer
Zentralmagazin Naturwissenschaftlicher Sammlungen der MLU
Telefon: + 49 345 55-21437

Internet

Kontakt

Manuela Bank-Zillmann

Telefon: +49 345 55-21004
Telefax: +49 345 55-27404

Universitätsplatz 8/9
06108 Halle

Weiteres

Login für Redakteure





Von der Astronomie bis zur Insektenkunde: Naturkundliche Vereine treffen sich an der Uni Halle

Nummer 090/2019 vom 11. Juni 2019
Das Interesse an der Natur in der Bevölkerung wecken: Das ist das Ziel von Vereinen, in denen sich Bürgerinnen und Bürger mit naturwissenschaftlichen Themen beschäftigen. Am Sonnabend, 22. Juni 2019, treffen sich sieben hallesche Vereine erstmals zu einer interdisziplinären Konferenz an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU), um gemeinsame Projekte anzubahnen. Organisiert wird die Veranstaltung vom Zentralmagazin Naturwissenschaftlicher Sammlungen (ZNS) der MLU und dem Verein zur Förderung des Naturkundlichen Universitätsmuseums Halle (Saale).

"Mit der Konferenz wollen wir das Bewusstsein stärken, dass es in Halle viele Vereine gibt, die sich für eine große Bandbreite an naturwissenschaftlichen Themen engagieren", sagt Dr. Frank Steinheimer, Leiter des ZNS. Die Vereine widmen sich in ihrer Arbeit nicht nur der Forschung und dem Austausch über naturwissenschaftliche Themen. Die Bürgerforscherinnen und -forscher fördern mit Führungen zum Beispiel auch den Transfer des Wissens in die Gesellschaft oder liefern mit ihrer Arbeit die Grundlage für neue Erkenntnisse über die Verbreitung von Tier- und Pflanzenarten. So stammen schon heute rund 80 Prozent der Daten zur Erstellung der Roten Liste gefährdeter Arten aus der Citizen Science, der Bürgerwissenschaft. "Interessierte, die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf diese Weise unterstützen, sind eine große Chance für die Forschung", so Steinheimer. Einige der Vereine sind außerdem am ZNS ansässig und unterstützen die Arbeit und den Erhalt der universitären Sammlungen. An der MLU kommen sie zum ersten Mal zusammen, um die Zusammenarbeit über den einzelnen Verein hinaus zu vertiefen. Geplant sind Vorträge und Stände, die über die Tätigkeiten der Vereine informieren.

Die Veranstaltung steht im Zeichen des Naturforschers Peter Simon Pallas, der im 18. und 19. Jahrhundert in verschiedenen naturwissenschaftlichen Bereichen tätig war und Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina in Halle gewesen ist. "Pallas hat von der Geologie bis zur Meteorologie Beiträge in zahlreichen Naturwissenschaften publiziert. Er bildet damit die Vielfalt der Vereine ab", sagt Steinheimer.

"1. Interdisziplinäre Vereinskonferenz für
Naturkundliche Begegnungen in Halle (Saale)"
Sonnabend, 22. Juni 2019, 10.30 bis 14 Uhr
Historischer Hörsaal im Zentralmagazin Naturwissenschaftlicher Sammlungen
Domplatz 4
06108 Halle (Saale)

Weitere Informationen im Veranstaltungsflyer

 

Zum Seitenanfang